direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

SE Industrialisierung, Urbanisierung und De-Industrialisierung. Eine Verflechtungsgeschichte

 

Felix Fuhg

Industrialisierung, Urbanisierung und De-Industrialisierung. Eine Verflechtungsgeschichte

Modul 2: Dekonstruktion und Rekonstruktion

Montag 10:00 – 12:00 Uhr  ● HBS 103 ● Beginn  15.10.2018

Rauchende Schlote, Cholera und das Elend in den innerstädtischen Slums der noch jungen Industriestaaten. Die Auswirkungen der Industrialisierung auf das städtische (Zusammen-)Leben bewegten die Pioniere einer systematischen Stadtforschung wie Friedrich Engels, Henry Mayhew und Charles Booth, das Verhältnis von Mensch und Stadt neu zu denken. Bis heute gelten die prozessual verlaufenden historischen Entwicklungen von Industrialisierung und Urbanisierung in der Forschung als sich gegenseitig bedingende geschichtliche Verläufe.

Ausgehend von den in der Forschung attestierten verflechtungsgeschichtlichen Zusammenhängen von Industrialisierung und Verstädterung, untersuchen wir im Seminar die sich verändernden und als dialektisch zu verstehenden Beziehungen zwischen der (z.T. räumlich segregierten) wirtschaftlichen Entwicklung von Industriestaaten ab dem 19. Jahrhundert und deren Auswirkungen auf soziale, wirtschaftliche, ökologische, politische und kulturelle Verhältnisse, Praktiken und Formen des Zusammenlebens in der Stadt.

Im Anschluss an eine Einführung in die Forschungsnarrative zum Verhältnis von Industrialisierung, Urbanisierung und De-Industrialisierung, untersucht das Seminar themenspezifisch die Konsequenzen von Industriearbeit und dessen Niedergang auf soziale, kulturelle, und identitätspolitische Entwicklungen in Groß- und Mittelstädten des späten 19. und 20. Jahrhunderts. Im Fokus stehen hierbei die Themenfelder (1) Migration, Bevölkerungsentwicklung und räumliche Entgrenzung, (2) Arbeits- und Klassenverhältnisse in der Stadt, (3) Pop und Industriekultur, (4) urbane Räume, Stadtidentität und das kulturelles Erbe der Industrialisierung.

Literatur:

Wolfgang R. Krabbe, Die deutsche Stadt im 19. und 20. Jahrhundert, Göttingen 1989; Jürgen Reulecke, Geschichte der Urbanisierung in Deutschland. Frankfurt/Main 1985; Martina Heßler / Clemens Zimmermann, Industriestädte: Neue Perspektiven, Berlin 2012; Friedrich Lenger, Metropolen der Moderne: eine europäische Stadtgeschichte seit 1850, München 2014; Leonardo Benevolo, Die Stadt in der europäischen Geschichte, München 1993; Dieter Langewische, Wanderungsbewegungen in der Hochindustrialisierungsperiode: regionale, interstädtische und innerstädtische Mobilität in Deutschland 1880-1914, Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 64 (1977), S. 1-40; Paul Bairoch, Cities and Economic Development: From the Dawn of History to the Present, Chicago 1988; Sara Cohen, Decline, Renewal and the City in Popular Music Culture: Beyond the Beatles, Hampshire 2007; Alexander Kierdorf / Uta Hassler, Denkmale des Industriezeitalters: von der Geschichte des Umgangs mit Industriekultur, Tübingen 200.

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe