direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

VL Gedachte, gebaute und gelebte Stadträume: Perspektiven auf Geschichte und Gestalt europäischer Städte

 

Paul Sigel

Gedachte, gebaute und gelebte Stadträume: Perspektiven auf Geschichte und Gestalt europäischer Städte

Modul 3: Öffentlicher Raum und Stadtkultur

Dienstag 12-14 Uhr ●  BIB 014 ● Beginn: 16.10.2018

Wissenschaftliche Auseinandersetzungen mit der Vielschichtigkeit städtischer Räume in Geschichte und Gegenwart basieren auf einer Vielfalt an Fragestellungen, methodischen Zugriffen und Forschungsperspektiven. Fragen nach Stadtentwicklung, Stadtgestalt und städtischer Architektur verbinden sich unmittelbar mit den politischen, soziologischen und kulturellen Dimensionen der Städte. Die Vorlesung zielt durch eine breite Themenfülle darauf ab, die Vielfalt an Zugängen zu stadthistorischen Fragestellungen aufzuzeigen. In immer neuen Perspektiven sollen dabei Voraussetzungen, Gestalt und Bedeutung städtischer Räume untersucht werden. Der Schwerpunkt bildet dabei die europäische Stadtgeschichte, jedoch verbunden mit Ausblicken auf außereuropäische Städte. Thematisiert werden vor allem Urbanisierungsprozesse, Ausbildung, Umdeutung und Neuformung politischer und kultureller Repräsentationsräume, Fragen nach städtischem Habitus, Geschichte des Stadtwohnens, utopische und ideale Stadtkonzepte, unterschiedliche Ausformungen und Aufgaben städtischer Grünräume und die Komplexität städtischer Infrastrukturen. Die Themenschwerpunkte ermöglichen immer neue diachrone Perspektiven und werden mit Fragestellungen aktueller Stadtforschung verknüpft.

 

Literatur:
Leonardo Benevolo: Die Geschichte der Stadt, Frankfurt am Main/New York 1991 (6. Aufl.).
Helmuth Berking / Martina Löw (Hg.): Die Eigenlogik der Städte. Neue Wege in der Stadtforschung, Frankfurt am Main 2008.
Sigrid Brandt / Hans Rudolf Meier (Hg.): Stadtbild und Denkmalpflege, Berlin 2008.
Werner Durth: Deutsche Architekten. Biographische Verflechtungen 1900-1970, München 1992 (Erstausgabe Braunschweig 1986).
Hartmut Häußermann / Dieter Läpple / Walter Siebel: Stadtpolitik, Frankfurt am Main 2008.
Spiro Kostof / Richard Tobias / Peter Wanner: Das Gesicht der Stadt. Geschichte städtischer Vielfalt, Frankfurt am Main 1992 (Erstausgabe London 1991).
Elke Krasny / Irene Nierhaus (Hg.): Urbanografien. Stadtforschung in Kunst, Architektur und Theorie, Berlin 2008.
Vittorio Magnago Lampugnani / Katja Frey / Eliana Perotti (Hg.): Stadt & Text, Berlin 2011.
Elisabeth Lichtenberger: Die Stadt. Von der Polis zur Metropolis, Darmstadt 2002.
Rolf Lindner: Walks on the wild side. Eine Geschichte der Stadtforschung, Frankfurt am Main 2004.
Ákos Moravánsky (Hg.): Architekturtheorie im 20. Jahrhundert. Eine kritische Anthologie, Wien / New York 2003.
Winfried Nerdinger / Klaus Altenbuchner (Hg.): Architektur wie sie im Buche steht. Fiktive Bauten und Städte in der Literatur, Salzburg / München 2006.
Nikolaus Pevsner: Europäische Architektur, München 1994 (8. erweiterte Aufl.).
Christa Reicher et al. (Hg.): Stadtperspektiven: Positionen und Projekte zur Zukunft von Stadt und Raum, Stuttgart 2008.
Saskia Sassen: The Global City, New York / London / Tokyo 2001 (2. Aufl.).
Richard Sennett: Civitas. Die Großstadt und die Kultur des Unterschieds, Frankfurt am Main 1994 (Originalausgabe New York 1990).

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe