direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Mila Hacke

Lupe

Kurzlebenslauf

Mila Hacke, Dipl. Arch., MA Arch.

Mila Hacke ist eine Architektin und Architekturfotografin aus Berlin (*1973) und macht seit vielen Jahren Ausstellungen und Rechercheprojekte zur Nachkriegsmoderne und zu den Alliierten in Berlin. Sie fotografiert für Architekten und Institutionen und ihre Fotos sind in diversen Architekturmagazinen und Büchern zu sehen. 2012 war sie Stipendiatin der Deutschen Akademie Rom Casa Baldi. Sie arbeitet neben Fotoaufträgen und Lehrtätigkeit an der TU Berlin und für die Lette-Akademie am Orte-/ Architekturführer "Alliierte in Berlin". Die Ergebnisse des Projektseminars "Siedlungen der Alliierten" werden im Hebst 2016 präsentiert.

Die TU Berlin Kunstgeschichte war Projektträger und das CMS hat zusammen mit Prof. Dr. Adrian von Buttlar das Begleitprogramm organisiert für Mila Hackes Ausstellung 2009:
'GESCHENKE DER AMERIKANER – Das Architekturerbe der alliierten Präsenz in West-Berlin', Initiative, Projektleitung, Recherche und Fotografie Mila Hacke
Projektträger TU Berlin, Kunstgeschichte u. Studentendorf Schlachtensee eG, Vortragsreihe CMS TU
AMERIKA HAUS Berlin, FU Berlin Henry-Ford-Bau, FLUGHAFEN TEMPELHOF

2015 wurden Ephraim-Palais, STADTMUSEUM, eine Auswahl der Fotos im Raum "Alliierte" gezeigt in der Ausstellung 'WEST:BERLIN − Eine Insel auf der Suche nach Festland'.

Ausstellungen u.a.:

30 Jahre ICC
(MUSEUM CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF 2009), Revisited (ALLIIERTENMUSEUM 2010/2011), Scharoun Rom 1965 (VILLA MASSIMO ROM 2012), ICC Berlin (ARCHITEKTENKAMMER 2014), Nachkriegsmoderne Architektur in Charlottenburg-Wilmersdorf (VILLA OPPENHEIM 2014)

aktuelle Ausstellung:

STUDENTENDORF SCHLACHTENSEE
Am 16. Oktober hat der Regierende Bürgermeister Michael Müller die von Brenne Architekten denkmalgerecht erneuerten Studentenhäuser 9-10 und 22-23 eröffnet. Ihre Ausstellung "10 Jahre Erneuerung" ist nun als Dauerausstellung mit Führung durch das Studentendorf zu sehen.

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions