direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Lupe

Newsletter des CMS | Mai 2013

1. Aktuelles

IGK-Jahreskonferenz 2013 in Toronto

Die zweite Jahreskonferenz des Internationalen Graduiertenkollegs (IGK) Berlin – New York – Toronto wird vom 30. Mai bis 2. Juni 2013 zum Oberthema „Empire, City, Nature“ in Toronto stattfinden. Das Thema der Konferenz steht in Verbindung mit der Forschung des 2012 verstorbenen Geographen und Stadtforschers Neil Smith (City University of New York), der vor allem durch seine zahlreichen Beiträge zum theoretischen Verständnis von Gentrifizierungsprozessen sowie die von ihm geprägte Theorie ungleicher räumlicher Entwicklung bekannt geworden ist. Die Berliner IGK-Fellows werden mit einer Gruppe Berliner IGK-Professoren nach Toronto reisen, um dort mit den IGK-Partnern aus Toronto und New York sowie weiteren internationalen Gästen in insgesamt 11 Panels, mehreren Keynote-Vorträgen und einem umfangreichen Rahmenprogramm das Thema der Konferenz weitreichend zu diskutieren.

Das vollständige Konferenzprogramm finden Sie hier.

 

Workshop „Grand Hotels at the Fin de Siècle“ im August 2013 am CMS

Die IGK-Postdoktorandin Botakoz Kassymbekova veranstaltet am 21. und 22. August 2013 einen Workshop zum Thema „Grand Hotels at the Fin de Siècle: global dimensions, local experiences“ am CMS. Ziel des Workshops ist es, eine international vergleichbare Perspektive der globalen und lokalen Dimensionen der Geschichte von Grand Hotels weltweit zu erarbeiten. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie Grand Hotels die „Welt“ in ihre Heimatstädte brachten und welche Auswirkungen dies auf die Metropolen hatte? In den Vorträgen des Workshops werden Grand Hotels verschiedener internationaler Städte thematisiert werden, darunter Berlin, London, New York, Istanbul, Moskau und Tokio. Das Programm des Workshops ist hier abrufbar.

Call for Papers - RC21 Konferenz 2014

Die drei IGK-Fellows Christian Haid, Annika Levels und Anna Steigemann organisieren auf der RC21 Konferenz „Unequal Urban Worlds", welche vom 13. bis 19. Juli 2014 in Yokohama (Japan) stattfinden wird, ein eigenes Panel zum Thema „Ambiguous Spaces: Moving beyond Dichotomies of Public Space“. Ziel des Panels ist es, die Mehrdeutigkeit des öffentlichen Raums sowohl im Hinblick auf die bestehende Stadtforschungsliteratur als auch hinsichtlich aktueller Transformationsprozesse des öffentlichen Raums selbst zu beleuchten. Den ausführlichen Call for Abstracts für das Panel finden Sie hier.

IGK Public Lecture Series 2013

Seit April 2013 findet die IGK Public Lecture Series „GLOBAL THEORIES AND LOCAL RESEARCH“ mit namhaften Stadtforschern aus dem In- und Ausland am CMS statt. Die Vorträge finden immer donnerstags von 17:00 bis 19:00 Uhr im Seminarraum 103 des CMS statt. Interessierte Besucher sind herzlich eingeladen, an den Veranstaltungen teilzunehmen. Den Programmflyer mit allen Terminen finden Sie hier.

StadtStart 2013. Perspektiven im Arbeitsfeld Stadt

Auch in diesem Sommersemester haben wir in unserer Veranstaltungsreihe „StadtStart“ wieder Gäste aus Politik, Kultur und Wirtschaft ans CMS eingeladen, um jungen StadtforscherInnen spannende Einblicke in unterschiedliche Arbeitsfelder zu verschaffen. Im April und Mai zu Gast: Der Stadtplaner und Stadtsoziologe Dr. phil. Dr.-Ing. Bernd Hunger vom Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V. (gdw.de) diskutierte mit unseren Studierenden und allen interessierten Gästen, wie die Wohnsiedlungen des 20. Jahrhunderts zukunftsfähig gemacht werden können; der Stadt- und Regionalplaner Dietmar Arnold hat uns als Vorsitzender des „Vereins Berliner Unterwelten e.V.“ die Stadt unter der Stadt nähergebracht. Im Juni und Juli freuen wir uns auf die Berliner Stadtführungsagentur panorama b, raumlaborberlin, die Macher der Zeitschrift Stadtaspekte und den Leiter des Museums Neukölln. Interessierte sind willkommen!

Zum Programm geht es hier.

IGK-Kolloquium im Sommersemester 2013

Das kollegsinterne Forschungskolloquium des Internationalen Graduiertenkollegs Berlin - New York - Toronto findet auch in diesem Semester wieder mit zahlreichen Vorträgen von unseren Fellows und Gästen am CMS statt. Die Teilnahme externer Zuhörer ist nur in Ausnahmefällen möglich.

Zum Programm geht es hier.

Das CMS in der Langen Nacht der Wissenschaften 2013

Gemeinsam mit anderen TU-Stadtforschungsinstituten wird sich das CMS auch in diesem Jahr wieder im „Haus der Stadt“ in der Hardenbergstraße 16-18 auf der Langen Nacht der Wissenschaften 2013 präsentieren. Unter der Leitung von Elisabeth Asche (CMS, TU Berlin) hat eine Gruppe von Studierenden des Masterstudiengangs „Historische Urbanistik“ neben dem CMS-Stadtquiz zum Thema „Wohnen“ diverse Ausstellungs- und Mitmachaktionen erarbeitet. Zudem wird es aus den Reihen des CMS zwei Panelvorträge geben: Annika Levels (IGK-Fellow) spricht über das Thema „Straßen für alle!? Räume urbaner Mobilität im 21. Jahrhundert" und Celina Kress (CMS) über „Durchmischte Stadt? Privates Wohnen in Berlin“. Die Lange Nacht findet in diesem Jahr am Samstag, den 8. Juni 2013, von 16:00 bis 00:00 Uhr in Berlin und Brandenburg statt. Weitere Informationen zum „Haus der Stadt“ finden Sie hier.

Forschungsvorhaben „International Transfer of Knowledge”

Die DFG fördert seit kurzem das Forschungsvorhaben „International Transfer of Knowledge - Turkish Remigrants and Istanbul`s Economic Performance in an Evolutionary Perspective” von Eberhard von Einem (Projektleiter und Gastwissenschaftler am CMS). Das Projekt wird der Frage nachgehen, welchen Beitrag die türkischen „Rückkehrer“ mit guter fachlicher Ausbildung und Erfahrung aus deutschen Unternehmen beim Aufbau der türkischen Wirtschaft - insbesondere seit 2001 - geleistet haben. Es handelt sich dabei um ein Kooperationsprojekt mit Forschern der Yildiz Technical University in Istanbul und ist am CMS angesiedelt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt in Berlin präsentiert Ausstellung zu Kolonistendörfern in der Metropolregion

FRITZ | DORF | STADT – Kolonistendörfer in der Metropolregion ist weiterhin auf Reisen und noch bis zum 14. Juni 2013 zu sehen in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt in Berlin-Mitte. Die mobile Ausstellung zeigt Geschichte und Gegenwart von vier Dörfern, die vor über 300 Jahren in Berlin und Brandenburg gegründet wurden, und macht ihre aktuelle Bedeutung für die Großstadtregion sichtbar. Das länderübergreifende Projekt entstand im Rahmen von Kulturland-Brandenburg 2012 „KOMMT ZUR VERNUNFT! Friedrich der Zweite von Preußen“ mit Studierenden am CMS der TU Berlin. Die Begleitpublikation liegt in zweiter Auflage vor und ist am CMS und in der Ausstellung kostenfrei erhältlich. Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

Weitere Veranstaltungen

Am 14. und 15. Juni 2013 findet die von Christoph Nübel (HU Berlin) und Peter Lieb (RMA Sandhurst) organisierte Tagung „Raum: Neue Ansätze für die Erforschung von Militär, Krieg und Gewalt in der Neuzeit" an der HU Berlin statt, bei der das CMS durch Dorothee Brantz als Kommentatorin vertreten sein wird.

Die Gesellschaft für Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung (GSU) und die Forschungsinitiative „Low Budget Urbanity“ veranstalten am 21. Juni 2013 an der HafenCity Universität in Hamburg einen Workshop zum Thema „Actor-Network-Theorie und Stadtforschung" bei dem Stefan Höhne (TGK-Alumnus 2008-10) den Vortrag „Subjekte und Maschinen - Zur historischen Anthropologie urbaner Infrastrukturen" präsentieren wird. Dorothee Brantz (CMS) fungiert als Kommentatorin dieses Workshops. Das Programm zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

Die GSU Nachwuchstagung „Die Farben der Stadt", an der auch Mitarbeiter des CMS teilnehmen werden, findet am 22. Juni 2013 ebenfalls in Hamburg statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

2. Rückblick

Symposium: Frei-Raum unter dem Berliner Fernsehturm – Historische Dimensionen eines Stadtraums der Moderne

Am 3. Mai 2013 fand an der TU Berlin das von Paul Sigel (CMS) und von Kerstin Wittmann-Englert (Fachgebiet Kunstgeschichte, TU Berlin) organisierte Symposium zur Geschichte des Freiraums unter dem Berliner Fernsehturm statt. Nachdem in den letzten Jahren auf unterschiedlichen publizistischen und wissenschaftlichen Ebenen eine breite Auseinandersetzung mit der Geschichte der Berliner Altstadt begonnen und vertieft wurde, konzentrierte sich das aktuelle Symposium auf die historischen Dimensionen des Stadtraums der späten Moderne. Lesen Sie den ausführlichen Bericht hier.

Neues Wohnen in Berlin-Neukölln - Studierende des CMS präsentierten Ausstellung über Neuköllner Wohnquartiere ab 1900

Die Ausstellung „Neues Wohnen in Berlin-Neukölln“ wurde nach Station im Rathaus Neukölln noch bis zum 24. Mai 2013 im Wutzky-Center, einem Einkaufszentrum in der Gropiusstadt, gezeigt. Zu sehen waren elf Beispiele unterschiedlicher Neuköllner Quartiere aus der Zeit von 1900 bis heute, die das breite Spektrum des Wohnens im Bezirk präsentieren. Jedes Beispiel steht stellvertretend für Strategien, die in ihrer Entstehungszeit innovative Antworten auf die Herausforderungen des Wohnungsbaus und der Wohnraumversorgung geben wollten. Zur Begleitung der Ausstellung erscheint ein 16-seitiges kostenloses Leporello.

Pressemitteilung

Der MA Historische Urbanistik auf Exkursion in Wien

Lupe

26 Studierende der Historischen Urbanistik erkundeten unter Leitung von Dagmar Thorau und Paul Sigel (beide CMS) im März eine Woche lang die Stadt Wien. Vorbereitet durch das Seminar „Wien: Kaiserresidenz – Metropole der Moderne – Hauptstadt“ analysierte die Gruppe nun vor Ort in einem dichten Programm Kontinuität und Wandel städtischer Repräsentationsräume über Jahrhunderte hinweg vor dem Hintergrund von Dekonstruktion, Rekonstruktion und Neuerfindung. Großartige Einblicke in die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Stadt gaben in Vorträgen, Führungen und Diskussionen Experten vom Wien Museum, dem Technischen Museum Wien, der Wiener Secession, dem Jüdischen Museum Wien, dem Magistrat der Stadt Wien, dem Verein Sammlung Rotes Wien, dem Architekturzentrum und nicht zuletzt der Universität Wien.

3. Personalia

Emily Bereskin ist seit dem 1. Mai 2013 neue Postdoktorandin am Internationalen Graduiertenkolleg Berlin - New York - Toronto. Emily hat ihre Dissertation zum Thema „Staging the Post-conflict City: Tourism, Urban Change, and Symbolic Contestation in Belfast, Northern Ireland“ am Bryn Mawr College, USA, geschrieben und 2012 abgeschlossen. Im Rahmen der Postdoc-Stelle wird sie sich ihrem neuen Thema „Restoring Connectivity: Transnational Networks and Urban Reconstruction in the Divided Capital of Nicosia" widmen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Johanna Schlaack (TGK-Alumna 2008-11) hat am 28. März 2013 ihre Dissertation zum Thema „Better Aireas. Flughäfen als Impulsgeber für Stadtregionen" mit Auszeichnung an der TU Berlin abgeschlossen. Sie untersucht in ihrer Dissertation flughafenbezogene räumliche Aus- und Wechselwirkungen im Spannungsfeld zwischen Flughäfen und Städten im internationalen Kontext mit Fokus auf den Berliner Flughafenausbau. Ihre Betreuer waren Harald Bodenschatz (TU Berlin) und Barbara Zibell (Leibniz Universität Hannover). Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem Erfolg!

Elitza Stanoeva (TGK-Alumna 2005-7) hat ihre Dissertation "Sofia: The Socialist City in Its Monumental Vision and Practice" eingereicht. Die Disputation wird am 2. Juli von 14 bis 16 Uhr am CMS stattfinden. Die Gutachter sind Dorothee Brantz (CMS; TU Berlin), Heinz Reif (CMS; TU Berlin) und Ivaylo Ditchev (Universität Sofia).

Celina Kress (CMS) übernimmt im Sommersemester als Gastprofessorin den Lehrstuhl „Geschichte und Kultur der Metropole" an der HafenCity Universität Hamburg. Sie hält dort die Überblicksvorlesung Geschichte und Kultur der Metropole II: „Metropolen der Welt im 20. und 21. Jahrhundert” für die B.A. Studiengänge Stadtplanung und Kultur der Metropole, lehrt im Masterstudiengang Urban Design und organisiert gemeinsam mit Dirk Schubert die Ringvorlesung: „Fritz Schumacher und Hamburg: Backsteinstadt, Reformkulturen und Umgang mit dem Erbe”.

Dorothee Brantz (CMS) wurde im April 2013 zur stellvertretenden Geschäftsführenden Direktorin des Instituts für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik an der TU Berlin gewählt. 

Patrick Hege (IGK-Fellow) hat vom German Historical Institute in Washington D.C. ein Stipendium erhalten für Archiv- und Paläographietraining in Speyer, Köln, Koblenz und München. Patrick beforscht am CMS das Thema „Dar es Salaam at the Center: Urban Planning, Race and (Indo)German Globalization”.

Anna Steigemann (IGK-Fellow) ist von Oktober bis Dezember 2013 Visiting Research Scholar am Center for Urban Research der City University of New York bei Prof. John Mollenkopf.

Annika Levels (IGK-Fellow) ist von September 2013 bis März 2014 Visiting Research Scholar an der Graduate School for Architecture, Planning and Preservation (GSAPP) der Columbia University New York bei Prof. Robert Beauregard.

Annett Laue (externe Doktorandin am CMS) hat ein Promotionsstipendium der Konrad Adenauer Stiftung für Ihr Dissertationsprojekt „Das ‚sozialistische‘ Mensch-Tier-Verhältnis in der DDR (1949-1989)" erhalten. Die Dissertation wird von Dorothee Brantz (CMS) betreut.

Gäste am CMS

Matthew Gandy (University College London) ist von April bis Juni 2013 zu Gast am CMS und wird zum Thema „Rethinking urban nature" forschen.

Julia Strutz (KU Leuven) ist von Mitte Februar bis Ende Juni 2013 Gastwissenschaftlerin am CMS. Sie schreibt ihre Dissertation zum Thema „The Production of Public Space: A comparative study in Berlin, Brussels and Istanbul.”

Ana Isabel Keilson (Columbia University) ist von April bis September 2013 zu Gast am CMS und beschäftigt sich in dieser Zeit mit ihrem Dissertationsprojekt „Organizing Expression: Politics and Dance in Germany, 1900-1941".

Cory Jansson (York University, Toronto) ist seit April 2013 Gastdoktorand am CMS und wird sich während seines einjährigen Aufenthalts in Berlin mit seinem Dissertationsthema „The Fire of Urban Renewal: The State, Gentrification, and Displacement in Neukölln, Berlin" befassen.

Tinalee Gallico (University of New South Wales, Sydney) ist ebenfalls seit April 2013 zu Gast am CMS und widmet sich derzeit ihrer Dissertation „Moving beyond sustainable development: An investigation of grassroots sustainable urbanism in Berlin.”

Allen Gästen noch einmal ein herzliches Willkommen am CMS!

4. Publikationen & Vorträge

Publikationen

Ahlfeldt, Gabriel, G. Kavetsos: „Form or function? The impact of new sports stadia on property prices in London”. In: Journal of the Royal Statistical Society A, 176(4), 2013, S. 167.

Ahlfeldt, G., N. Wendland: „How Polycentric is a Monocentric City: Centres, spillovers and hysteresis”. In: Journal of Economic Geography, 13(1), 2013, S. 53-83.

Ahlfeldt, Gabriel, W. Maennig: „External productivity and utility effects of city airports”. In: Regional Studies, 47(4), 2013, S. 508-529.

Ahlfeldt, Gabriel: „Warum sich Investitionen im Stadtraum lohnen“. In: Der Stadtbaumeister, 12, 2012.

Brantz, Dorothee: „Chicago”, „Meat Industry”, „Skyscrapers” und „Washington, D.C.”. In: Christof Mauch, Rüdiger B. Wersich (Hg.): USA-Lexikon. Schlüsselbegriffe zu Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Geschichte und zu den deutsch-amerikanischen Beziehungen, Berlin: Erich Schmidt Verlag, 2013.

Brantz, Dorothee: „Metropolitane Welten: Zum Urbanisierungsdiskurs in der anglo-amerikanischen Stadtgeschichtsforschung“. In: Informationen für Moderne Stadtgeschichte, 2, 2012, S. 62-68.

Calbet i Elias, Laura, Florian Hutterer, Angela Uttke: „150 Jahre Hobrechtplan. Die wiederkehrende Frage nach dem großen Plan“. In: Jahrbuch Städtebau (im Erscheinen).

Calbet i Elias, Laura, Sebastian Däßler, Larissa Rensing (Hg.): „Rethink your University! Städtebauliche Entwürfe zum Campus Charlottenburg als Reflexion einer sich verändernden Hochschullandschaft“. In: ISR Graue Reihe 44, Berlin 2012. Link.

Haid, Christian: „Contentious Informalities - The Narratives of Picnicking at Berlin’s Thai Park”. In: dérive - Zeitschrift für Stadtforschung, 51, 2013, S. 43–48.

Kress, Celina: „Wohnen Am Urban, Berlin“. In: Tilman Harlander, Gerd Kuhn,
Wüstenrot Stiftung (Hg.): Soziale Mischung in der Stadt. Case Studies -
Wohnungspolitik in Europa - Historische Analyse, Stuttgart/Zürich: Karl
Krämer Verlag, 2012, S. 362-369.

Kress, Celina: „Urbanität und Architektur. Zur ,Rückeroberung der Stadt‘ im
20. Jahrhundert bis in die Gegenwart“. In: Informationen zur modernen
Stadtgeschichte, 2, 2012, S. 86–92.

Sigel, Paul: „Stadtraum im Wartemodus. Vermeintliche Leere unterm Berliner Fernsehturm”. In: Hans-Georg Lippert, Rut-Maria Gollan, Anke Köth (Hg.): Agora und Void. Die Funktion der Mitte in Architektur und Städtebau, Band 2 der Reihe unplanbar, Dresden 2013, S. 235-263.

Vorträge

Ahlfeldt, Gabriel: „Homevoters vs. Leasevoters”. University of Barcelona (IEB), März 2013.

Ahlfeldt, Gabriel: „Urbanity”. CESIfo, München, April 2013.

Ahlfeldt, Gabriel: „The elasticity of substitution of land for capital and the value of urban land”. Urban economics and public economics conference, Lincoln Institute for Land Policy, Boston, Mai 2013.

Arrieta Narváez, Marcela: „Dialogue of knowledge on water management in urban development in Bogotá 1950-2000. Local knowledge and community systems in Usme". Kolloquium des Fachgebiets Raum- und Infrastrukturplanung, TU Darmstadt, Juli 2013.

Arrieta Narváez, Marcela: „Dialogue of knowledge on water management in urban development in Bogotá 1950-2000. Local knowledge and community systems in Usme". Universidad Javeriana, Bogotá, April 2013.

Arrieta Narváez, Marcela: „Dialogue of knowledge on water management in urban development in Bogotá 1950-2000. Local knowledge and community systems in Usme". Universidad del Rosario, Bogotá, März 2013.

Brake, Klaus: „Öffentlicher ? Raum – in neuer Aufstellung!“. 13. Forum Kultur und Ökonomie „Lost in Space: Kampfzone Öffentlicher Raum“. Kunstmuseum Basel, März 2013.

Brantz, Dorothee: „Die Welt der Metropole". Humangeographisches Kolloquium des Geographischen Instituts. HU Berlin, Mai 2013.

Brantz, Dorothee: Kurzpräsentation zu „Sublime Intellectuals: Animals and Amity" beim Symposium zu Ehren von Prof. Dr. Michael Geyer (University of Chicago). Chicago, April 2013.

Calbet i Elias, Laura: Podiumsteilnehmerin auf der Veranstaltung „Spanien – Die Häuser den Banken?“ im Rahmen der Reihe „Wohnen in der Krise“ der Berliner Mietergemeinschaft. Berlin, April 2013.

Calbet i Elias, Laura: „From affordable to upscale: Redifining Housing Policies in Berlin“, Vortrag im Panel „Governmentality of the Built Environment: Creativity, Culture and Design“. Annual Meeting 2013, Association of American Geographers. Los Angeles, April 2013.

Calbet i Elias, Laura: „Barcelona. Consensus, Complexity and the European City“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „European Urbanism – European City“. Institut für europäische Urbanistik (IfeU), Bauhaus Universität Weimar, Januar 2013.

Haid, Christian: „Anything goes? - Informality and Conflict in Diasporic Practices in Berlin". Session „Moving to Berlin", AAG Annual Meeting. Los Angeles, April 2013.

Hummel, Berit: „Mapping Dériville. Playtime, Alphaville and the recapturing of urban space”. Art and Maps Since 1945. University of Essex, Mai 2013.

Kress, Celina: „Reformprojekte der Moderne und urbane Identität heute”. Eröffnungsvortrag der Vortragsreihe: „Fritz Schumacher und Hamburg. Backsteinstadt, Reformkulturen und Umgang mit dem Erbe”. HafenCity Universität Hamburg, Mai 2013.

Kress, Celina: Moderation beim Symposium „Freiraum unter dem Berliner Fernsehturm: Historische Dimensionen eines Stadtraums der Moderne“, 2. Sektion. TU Berlin, Mai 2013.

Kress, Celina: „Identities of the Urban Region: ‘Copernican Turnarounds’?” Internationale Tagung an der Universität Kassel: „Windows upon Planning History”. Februar 2013.

Kress, Celina: „Merk’s Dir ein für alle Mal, eignes Land bleibt Kapital! Zur Geschichte und Urbanität von Fertighäusern”. Input-Vortrag zur Diskussionsveranstaltung „Achtung! Fertig! Haus! Baukultur am Stadtrand” des Architekturpreis e.V. im Kutscher Haus. Berlin, April 2013.

Rohlf, Johanna: „Jazz on a Journey. The African-American music and its influence on Germany in the 1920s“. Konferenz Rhythm Changes II: Rethinking Jazz Cultures, Media City UK/ University of Salford. Manchester, März 2013.

Steigemann, Anna: „Shopping for Community?! Walking for Community?! How local businesses foster walking activity and related social networking for neighborhood residents”. Walk21 – Munich 2013 Walking Connects! XIVth International Conference on Walking and Liveable Communities. September 2013.

5. Impressum

Herausgeber: Elisabeth Asche (V.i.S.d.P.)/Center for Metropolitan Studies
Redaktion: Elisabeth Asche, Neele Reimann-Philipp, Eyke Vonderau

Bei Anfragen zum Newsletter bitte NICHT auf "Antworten" klicken. Diese Mails koennen aus technischen Gruenden nicht gelesen werden. Bitte schreiben Sie an info@metropolitanstudies.de

Center for Metropolitan Studies (CMS)
TU Berlin
Hardenbergstraße 16-18 | HBS-6
1. Etage
10623 Berlin
Tel. + 49 (0)30 31428400
Fax + 49(0)30 31428403
info@metropolitanstudies.de
www.metroplitanstudies.de

Newsletter bestellen/abbestellen

Lupe

Wir freuen uns über Ihr Interesse am Center for Metropolitan Studies.

Wenn Sie den Newsletter des Center for Metropolitan Studies abonnieren wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an

Abbestellung:
Falls Sie den Newsletter nicht mehr beziehen wollen, schicken Sie eine Mail an info@metropolitanstudies.de, in die Betreffzeile fuegen Sie bitte ein: unsubscribe newsletter

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe