direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Lupe

Newsletter des CMS | Oktober 2013

1. Aktuelles

Willkommen am CMS: Im MA-Studiengang Historische Urbanistik ist der 8. Jahrgang gestartet

Zum Wintersemester begrüßen wir am CMS im MA-Studiengang Historische Urbanistik nun schon den achten Jahrgang junger Stadtforscher, mit denen wir am 9. Oktober den Einstand gefeiert haben: 30 ausgewählte Studentinnen und Studenten aus dem In- und Ausland sind gestartet, um in transdisziplinärer, diachroner Perspektive innerhalb der nächsten vier Semester umfassende Kompetenzen für die Analyse, Bewertung und Gestaltung urbaner Räume zu erwerben. Wir wünschen unseren Neuanfängern ein gewinnbringendes erstes Semester!

IGK Public Lecture Series im Wintersemester 2013/14

Auch im laufenden Wintersemester wird wieder die IGK Public Lecture Series am CMS stattfinden. Im Rahmen dieser Vortragsreihe werden namhafte Stadtforscher unterschiedlicher Disziplinen aus dem In- und Ausland Fachvorträge halten, die sich rund um die Themen „Metropolitanität“ und „Globalisierung“ drehen. Im Anschluss an die Vorträge finden offene Diskussionsrunden mit dem Publikum statt. Die Veranstaltungen bieten einzigartige Möglichkeiten in regen Gedankenaustausch mit renommierten Stadtforschern zu treten. Die Vorträge finden dienstags von 18:00 bis 20:00 Uhr am CMS statt. Interessierte Besucher sind herzlich eingeladen, an den Veranstaltungen teilzunehmen. Den Programmflyer mit allen Terminen finden Sie hier.

IGK-Kolloquium im Wintersemester 2013/14

Das kollegsinterne Forschungskolloquium des Internationalen Graduiertenkollegs Berlin - New York - Toronto findet in diesem Semester wieder mit zahlreichen Vorträgen von unseren Fellows und Gästen am CMS statt. Die Teilnahme externer Zuhörer ist nur in Ausnahmefällen möglich. Programm

2. Rückblick

Veranstaltung „Wohnen in Europa. Geteilte Probleme, gemeinsame Kämpfe“

Die IGK-Doktorandin Lisa Vollmer hat am 15. Oktober 2013 gemeinsam mit zwei weiteren Referenten die Veranstaltung „Wohnen in Europa. Geteilte Probleme, gemeinsame Kämpfe“ an der TU Berlin organisiert. Vor dem Hintergrund steigender Mieten, Zwangsräumungen bei gleichzeitigem Leerstand und zunehmender Obdachlosigkeit wurden auf der Veranstaltung verschiedene Kontexte und Wohn-Kämpfe im europäischen Vergleich beleuchtet und diskutiert. Es gab Beiträge über Istanbul, Budapest und obdachlose Roma-Familien in Berlin. Weitere Informationen zur Veranstaltung hier.

Auch die Berliner Zeitung ist auf unsere IGK-Doktorandin Lisa Vollmer und ihr Dissertationsthema „The Making of Political Subjects: Tenant Protests in Berlin and New York“ aufmerksam geworden und hat sie in einem Artikel porträtiert. Lisa untersucht in ihrer Arbeit die derzeit sehr aktuellen und spannenden Mieterproteste in Berlin und New York und versucht herauszufinden, ob sich durch Proteste tatsächlich neue Koalitionen in der Bevölkerung bilden und inwiefern die Beteiligten ihr Handeln von ganz persönlichen Interessen abstrahieren und als politisch begreifen. Mehr über Lisa Vollmer und ihr Dissertationsprojekt erfahren Sie im Zeitungsartikel.

Das CMS ist Teil des WC2 University Networks

Am 8. und 9. Oktober 2013 fand in Mailand das sechste internationale Treffen des World City World Class (WC2) Netzwerks statt. Das WC2 Netzwerk umfasst top Universitäten aus 14 Metropolen weltweit und hat die bessere Integration universitärer Forschung und metropolitaner Stadtentwicklung in den fünf Wissenschaftsfeldern Transport, Gesundheit, Umwelt, Kultur und Wirtschaft zum Ziel. Dorothee Brantz vertrat das CMS und die TU Berlin in diesem Global Cultures Club.

Workshop „Grand Hotels at the Fin de Siècle“ im August 2013 am CMS

Die IGK-Postdoktorandin Botakoz Kassymbekova veranstaltete am 21. und 22. August 2013 die Konferenz „Grand Hotels at the Fin de Siècle: global dimensions, local experiences“ am CMS. Insgesamt 14 Wissenschaftler aus allen Teilen der Welt haben an zwei Tagen den Aufstieg und Fall von Grand Hotels weltweit diskutiert und näher beleuchtet, welche Rolle die Hotels bei der Mitgestaltung der modernen Stadtumgebung gespielt haben. Die Konferenz zeigte die Rolle der Kapitalinvestments, den Aufstieg der Gesundheitsindustrie sowie die politischen und sozialen Entwicklungen auf, welche die Entstehung, aber auch den Niedergang von Grand Hotels weltweit beeinflussten. Die Referenten der Konferenz erstellen derzeit einen Sammelband über die vorgestellten Papiere und Ergebnisse der Konferenz. Das Konferenzprogramm finden Sie hier.

MA-Exkursion nach Hamburg im Juni 2013 – IBA und mehr ...

Lupe

Im Fokus der von Celina Kress und Christoph Bernhardt geleiteten Reise standen „Urbanisierungsformen der Moderne“ und aktuelle Fragen der Stadtentwicklung in Hamburg. Die IBA Wilhelmsburg, mit der Hamburg urbanistisch den Sprung über die Elbe probt, und ein Experten-Rundgang durch die gegenüberliegende HafenCity gaben Einblicke in die Urbanisierung höchst unterschiedlicher Wasserlagen – letztere in direkter Nachbarschaft der Speicherstadt, einem historischen Großprojekt, mit dem sich Hamburg bereits im 19. Jahrhundert als Hafenmetropole mit globaler Bedeutung in Szene setzte. Ein Blick ins Gängeviertel und interessante Gespräche vor Ort vermittelten eine Vorstellung davon, wie zivilgesellschaftliche Gruppen ihren Anspruch auf Mitgestaltung in Urbanisierungsprozessen immer deutlicher artikulieren.

3. Personalia

Wir begrüßen ganz herzlich Stefan Höhne, der seit Anfang Oktober wissenschaftlicher Mitarbeiter am CMS ist. Stefan war von 2008 bis 2010 Doktorand im ehemaligen Transatlantischen Graduiertenkolleg am CMS und hat am 26. September 2013 seine Dissertation „Maschinensubjekte: Metamorphosen des Passagiers in der New York City Subway 1904 – 1968“ mit Auszeichnung an der TU Berlin abgeschlossen. Neben der Lehrtätigkeit in unserem MA Historische Urbanistik wird sich Stefan seinem Postdoc-Projekt widmen, in dem er Katastrophenszenarien infrastruktureller Großprojekte im Berlin des Kalten Krieges untersuchen möchte. Wir gratulieren noch einmal ganz herzlich und sagen willkommen am CMS!

Johanna Schlaack (TGK-Alumna 2008-10) ist seit August 2013 als Postdoktorandin am CMS angesiedelt und beschäftigt sich mit dem Thema „Smart Cities“. Ziel ihrer einjährigen Tätigkeit ist es, das Thema an der TU Berlin weiter zu verankern und mit anderen Fachbereichen Netzwerke zu bündeln. Wir dürfen gespannt sein auf die künftigen Arbeitsergebnisse und wünschen ein produktives Jahr am CMS!

Celina Kress hat im Oktober die Vertretungsprofessur für Planungstheorie und Stadtbaugeschichte an der Fachhochschule Erfurt übernommen. Sie hält dort die Überblicksvorlesung zur Stadtbaugeschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart sowie Seminare zur Planungstheorie und -geschichte. Einen inhaltlichen Schwerpunkt legt sie auf Fragen urbaner Identität und Praxis in der Stadtregion und neue Ansätze zur Verbindung von Zentrum und Peripherie in der strategischen Planung.

Wir verabschieden unseren Kollegen Paul Sigel, der von April 2012 bis Oktober 2013 als Gastprofessor am CMS tätig war. In dieser Zeit hat er zahlreiche Seminare in unserem Masterstudiengang „Historische Urbanistik“ angeboten und dazu diverse öffentliche Veranstaltungen in Berlin konzipiert und umgesetzt, darunter das Symposium „Frei-Raum unter dem Berliner Fernsehturm: Historische Dimensionen eines Stadtraums der Moderne“ und die Ausstellung „Neues Wohnen Neukölln. Wohnquartiere von 1900 bis heute“. Paul Sigel wird im Wintersemester als Gastprofessor an der HafenCity University in Hamburg arbeiten. Wir wünschen alles Gute und einen guten Arbeitsbeginn an der Elbe!

Elitza Stenoeva (TGK-Alumna 2005-7) hat ihre Dissertation „Sofia: The Socialist City in it´s Monumental Vision and Practice“ am 2. Juli 2013 am CMS erfolgreich verteidigt. Die Gutachter waren Dorothee Brantz (CMS; TU Berlin), Heinz Reif (CMS; TU Berlin) und Ivaylo Ditchev (Universität Sofia). Wir gratulieren ganz herzlich!

Botakoz Kassymbekova (IGK-Postdoc) ist von September bis November 2013 in New York und unternimmt in dieser Zeit umfangreiche Archivrecherchen im Bakhmeteff Archive der IGK-Partneruniversität Columbia University in New York.

Laura Calbet (IGK-Fellow) ist von September bis Dezember 2013 Visiting Scholar am CITY Institute der York University in Toronto bei unserer IGK-Professorin Ute Lehrer: http://www.yorku.ca/city/?page_id=176

Unsere MA-Studentin Katharina Brüggen forscht derzeit drei Monate in Kolumbien für ihre gerade angemeldete Abschlussarbeit „Inklusion durch Urbanismo social? Der Einfluss von Bildungsbauten auf die Inklusion informeller Siedlungen am Beispiel der Bibliothek San Javier in der Comuna 13 in Medellín, Kolumbien“. Gefördert wird die Forschungstätigkeit in Kolumbien durch ein Stipendium des PROMOS-Programms, Betreuerin der Masterarbeit ist Dagmar Thorau.

Gäste

Kanishka Goonewardena, Associate Professor an der University of Toronto und beteiligter Wissenschaftler des IGKs am CMS, ist seit August 2013 für insgesamt 12 Monate zu Gast am CMS. In diesem Forschungsjahr wird er sich vor allem dem Schreiben eines Buchmanuskripts gemeinsam mit Stefan Kipfer (York University, Toronto) widmen. Darin sollen die theoretischen Ansätze der Beziehung von Urbanisierung und Kolonialisierung untersucht und mit den Arbeiten von Henri Lefebvre, Frantz Fanon und anderen radikalen Autoren im Hinblick auf die Untersuchung anti-kolonialer stadtpolitischer Perspektiven kombiniert werden. Wir wünschen ein spannendes und produktives Jahr am CMS und sagen noch einmal herzlich willkommen!

4. Publikationen & Vorträge

Publikationen

Ahlfeldt, G.: „If we build it, will they pay? How accurate predictions of property price effects can help realise transport infrastructure projects“. In: The European  Financial Review, 06/2013.

Ahlfeldt, G., Wendland, N.: „Regionalökonomische Verflechtungsstudie für die Region Rhein Main Neckar“. Studie im Auftrag der IHK Darmstadt. 2013.

Ahlfeldt, G., Kavetsos, G.: „Should I Wish on a Stadium? Measuring the Average Effect on the Treated“. In: P. Rodriguez, S. Kesenne and J. Garcia, The Econometrics of Sport, Edward Elgar. 2013.

Ahlfeldt, G.: „Urbanity“. In: SERC Discussion Paper, No 136, 2013.

Ahlfeldt, G., Möller, K., Waights, S., Wendland, N.: „Game of Zones: The Economics of Conservation Areas“. In: SERC Discussion paper, No 143, 2013.

Kress, C.: „Der Gestus des Städtischen. Von der Architektur zum städtischen Raum“. In: der architekt 4/13, S. 60-65.

Levels, A.: „New York: Planung und Umsetzung des Sustainable Streets Strategic Plan“. In Bodenschatz, H.; Hofmann, A.; Polinna, C.: Radialer Städtebau – Abschied von der autogerechten Stadtregion, DOM Publishers, 2013.

Vorträge

Ahlfeldt, G.: „Kapitalisierung Relevanter Standortvorteile: CUREM“. Universität Zürich, Se ptember 2013.

Ahlfeldt, G.: „Game of Zones: The economics of conservation areas“. University of Southern Denmark and Tinbergen Institute Amsterdam, September 2013.

Ahlfeldt, G.: „Game of Zones: The economics of conservation areas“. ERSA, Urban Economics Sessions, Palermo, August 2013.

Ahlfeldt, G.: „Urbanity“. SERC Annual Conference, London, May 2013.

Bereskin, E.: „Urban Development and Civic Identity in Nicosia, Cyprus: Strategies for Peacebuilding“. Critical Legal Conference Reconstruction and Reconciliation. Queen's University, Belfast, September 2013.

Bereskin, E.: Teilnahme am Workshop „Conflict and Cooperation“. Auf der Konferenz „Northern Ireland 20 Years After the Ceasefires: Challenges and Opportunities“. Queen's University, Belfast, September 2013.

Brantz, D.: Sektionsleitung „Taxidermy and the Transnational Animal: The „Afterlife“ of Hunting“. 7. European Society for Environmental History Konferenz in München, August 2013.

Brantz, D.: Kommentatorin der Sektion „Krieg und Raum: Neue Ansätze für die Erforschung von Militär, Krieg und Gewalt in der Neuzeit“. Humboldt-Universität zu Berlin, Juni 2013.

Calbet i Elias, L.: „Suburban Transformation: Some Reflexions on a Financialized Urbanization“. Auf der Konferenz „A Suburban Revolution? An international conference on bringing the fringe to the centre of global urban research and practice“. CITY Institute at York University, Toronto, September 2013.

Haid, C.: „Aestheticizing the Informal - Representations of Urban Informality in Berlin“. RC21 Resourceful Cities Conference. Berlin, August 2013.

Haid, C.: Walking Tour „Ethnicity and place-making – the struggle over the informal market at Thai Park (Preußenpark)“. RC21 Resourceful Cities conference. Berlin, August 2013.

Hummel, B.: „Cartography of the Modern City. Space and Movement in Alphaville and Playtime“. Cinematic Urban Geographies Conference. University of Cambridge, Oktober 2013.

Kassymbekova, B.: „Grand Hotels in Imperial Moscow at the fin de siecle: capital, trust, and challenges of modernity (with comparison to US luxury hotels)“. History Workshop of the University of Delaware History Department, Newark, September 2013.

Kress, C.: „Stadtentwicklung an der Stammbahnlinie Berlin-Potsdam“. Input Referat bei der öffentlichen Veranstaltung: „Siedeln und Verkehr in Suburbia: 175 Jahre Stammbahn“. BI Stammbahn und BUND Brandenburg, September 2013.

Rohlf, J.: „‚Dem Uneingeweihten kommt es nicht mal wie Musik vor‘. Musikästhetische Prämissen und Differenzen im frühen Jazzdiskurs“. 13. Jahreskongress der Gesellschaft für Musiktheorie (GMTH): Musiktheorie und Ästhetik. Hochschule für Musik und Theater Rostock, Oktober 2013.

Rohlf, J.: „Sam Wooding and the Chocolate Kiddies – The first African-American Jazzband in Berlin“. Konferenz „Resonances: Music, Affect, and the City“ des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung, Berlin, November 2013.

Steigemann, A.: „Walking for community?! Shopping for community?! How local businesses foster walking activity and related social networking for neighbourhood residents“. Walk21 International Conference on Walking and Liveable Communities, München, September 2013.

Steigemann, A.: Walking Tour und Präsentation zu „Neighbourhood management and policies in Berlin-Wedding“. RC 21 Conference 2013, Berlin, August 2013.

5. Impressum

Herausgeber: Elisabeth Asche (V.i.S.d.P.)/Center for Metropolitan Studies
Redaktion: Elisabeth Asche, Neele Reimann-Philipp, Eyke Vonderau

Bei Anfragen zum Newsletter bitte NICHT auf "Antworten" klicken. Diese Mails koennen aus technischen Gruenden nicht gelesen werden. Bitte schreiben Sie an info@metropolitanstudies.de

Center for Metropolitan Studies (CMS)
TU Berlin
Hardenbergstraße 16-18 | HBS-6
1. Etage
10623 Berlin
Tel. + 49 (0)30 31428400
Fax + 49(0)30 31428403
info@metropolitanstudies.de
www.metroplitanstudies.de

Newsletter bestellen/abbestellen

Lupe

Wir freuen uns über Ihr Interesse am Center for Metropolitan Studies.

Wenn Sie den Newsletter des Center for Metropolitan Studies abonnieren wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an

Abbestellung:
Falls Sie den Newsletter nicht mehr beziehen wollen, schicken Sie eine Mail an info@metropolitanstudies.de, in die Betreffzeile fuegen Sie bitte ein: unsubscribe newsletter

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe