direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Dagmar Thorau / Oliver Schmidt

CO-SE Stadtluft macht frei. Städtische Politikkulturen in Europa seit der Antike

Modul 1: Governance Public Sector in der europäischen Stadtgeschichte

Mi 12-14 Uhr • TEL 304 • Beginn: 23.04.2008

‚Stadtluft macht frei’ –– als Rechtsnorm ist dieser Satz zwar erst von der Mediävistik des 19. Jahrhunderts geprägt worden, über alle juristischen Implikationen hinaus aber faßt er die Idee der europäischen Stadt als Ort von Freiheitserfahrung, als Experimentierfeld zur Aushandlung des konfliktträchtigen Verhältnisses von individuellem Spielraum und kollektiven Notwendigkeiten innerhalb städtischer Gemeinschaften.
In diesem Seminar verfolgen wir Grundzüge westlicher politischer Kultur anhand eines Streifzuges durch die europäische Stadtgeschichte. Wer erwirbt wie die Definitionsmacht über die Potentiale von Freiheit und Ansprüche an politische Verantwortung? Wie werden welche Ordnungsentscheidungen gefällt und gegenüber politisch ausgegrenzten gesellschaftlichen Gruppen legitimiert? Geht es zunächst um die ungleichzeitige, oft widersprüchliche und partout nicht herrschaftsfreie Entfaltung sozialer Freiräume, wollen wir schließlich die Dialektik neuer politischer Herrschafts- und Partizipationsformen unter den Bedingungen des (späten) Industriezeitalters erschließen.
Der besondere Augenmerk gilt dabei den Rechten, Pflichten und Selbstwahrnehmungen der jeweils als Stadtbürger bestimmten und sich definierenden politischen Subjekte sowie deren sich allgemeinverbindlich und gemeinwohlorientiert gerierenden Ansprüche, die mitunter historisch spezifische Machtinteressen und ihre changierenden Reproduktionsmuster zu kaschieren vermögen.

Literatur: Walter Siebel (Hg.), Die europäische Stadt, Frankfurt a.M. 2004; Werner Dahlheim, An der Wiege Europas. Städtische Freiheit im antiken Rom, Frankfurt a. M. 2000; Walter Eder, Who Rules? Power and Participation in Athens and Rome, in: Anthony Molho u.a. (Hgg.), City-States in Classical Antiquity and Medieval Italy, Ann Arbor 1992, S. 169-196; Knut Schulz, Die Freiheit des Bürgers. Städtische Gesellschaft im Hoch- und Spätmittelalter, Darmstadt 2008; Hans-Ulrich Wehler, Soziale Ungleichheit in der Stadt; Stadtbürger – Bürgerliche – Staatsbürger, in: Ders., Deutsche Gesellschaftsgeschichte 1700-1815, Bd.1, München, 1996; Annette Zimmer, Vom Ehrenamt zum bürgerschaftlichen Engagement: Einführung in den Stand der Debatte, Forschungsjournal NSB (Neue Soziale Bewegungen) 18/3 (2008).


Das Seminarprogramm zum Herunterladen

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe