direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Oliver Schmidt

Globale Migration und die Transformation der Metropolen

Modul 3: Öffentlicher Raum und Stadtkultur
Di 14 - 18 Uhr ● TEL 304 ● Beginn: 20.04.2010

Seminarplan

Transnationale Wanderungsbewegungen prägen den Transformationsprozess moderner Stadtgesellschaften. Die beschleunigten Ströme der individuellen Mobilität und Massenmigration lassen sich an der Kosmopolitisierung der großen Städte ablesen; sie erfassen Eliten und breite Bevölkerungsschichten, doch weithin unter sehr ungleichen Bedingungen. Es sind nicht zuletzt die Metropolen, in denen die Auseinandersetzung mit und zwischen Neuankömmlingen spürbar sowie die mit der Begegnung ethnischer, sozialer und kultureller Differenzen einhergehenden Chancen und Konfliktpotentiale sichtbar werden. Stadtmigration lässt im globalen Maβstab neue Räume der Heterogenität und Hybridität, der Zugehörigkeit und sozialen Bindung entstehen und verändert die Herkunftsgesellschaften ebenso wie die Orte des Transits und der Ankunft. Das Seminar bietet einen Einstieg in die (groß)stadtbezogene Migrationsforschung. Vorgestellt werden historische wie systematische Zugänge und Typologien zum Verständnis gegenwärtiger Wanderungsmuster. Auf der Grundlage konzeptioneller Vorarbeiten der Migrationsforschung hinterfragen wir aktuelle Befunde zu den demografischen, ökonomischen, sozialen und ethnischen Ursachen von Segregation und Nachbarschaftsbildung und ihrer Wechselwirkungen mit der Entwicklung städtischer Őkonomien. Vermittelt an einem konkreten Ort in der Stadt wollen wir abschließend Praxis, Perspektiven und Widersprűche aktueller Integrationspolitik kritisch diskutieren.

Literatur:
Klaus Bade (Hg.), Sozialhistorische Migrationsforschung, Osnabrück 2004; Philip Kasinitz et al., Inheriting the City. Children of immigrants come of age, Cambridge 2008; Hans Magnus Enzensberger: Die Große Wanderung. 33 Markierungen, mit einer Fußnote ‘Über einige Besonderheiten bei der Menschenjagd', Frankfurt/M. 1992; Werner Schiffauer, Parallelgesellschaften. Wie viel Wertekonsens braucht unsere Gesellschaft? Für eine kluge Politik der Differenz, Bielefeld 2008.

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions