direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Barbara Piatti / Dagmar Thorau

Die mediale Inszenierung eines kulturellen hot spot: Prag literarisch, cinéastisch, kartographisch

Blockseminar  23. + 24.11.07  •  TEL 304  •  Beginn: 23.11.

Kaum eine mitteleuropäische Stadt hat einen wirkungsmächtigeren Mythos hervorgebracht als Prag. Claudio Magris bezeichnet die Stadt an der Moldau als einen einzigen großen Bildspender: Die ‚Goldene’, die ‚Hunderttürmige’, die ‚Dämonische’, die Stadt als Ghetto oder femme fatale, als „Tagtraum“, „Drogenrausch“, „Fata Morgana des Lebens“ ... Es sind die Dichter und Filmemacher, die diese Bilder unauflösbar mit der tschechischen Kapitale verknüpft haben, und das Image als „magische Stadt“ (Ripellino) – oft als Gegenbild zu prototypisch modernen Metropolen generiert – macht einen wesentlichen Teil ihrer touristischen Anziehungskraft aus. Auf der Grundlage ausgewählter literarischer Texte und filmischer Interpretationen des multicodierten Prager Stadtraums sollen Ausformungen, Wirkung und Potentiale dieser städtischen Selbstbildkonstruktionen sowohl im Hinblick auf die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen realen und fiktionalen Räumen als auch ihrer Bedeutung für die Strategien des Stadtmarketings ausgelotet und vor Ort untersucht werden.
Die Blocksitzungen finden ganztägig am 23. und 24. November 2007 statt, eine dreitägige Exkursion führt vom 18.-20. Januar 2008 nach Prag.

Literatur:
E. Blau (Hg.), Mythos Großstadt. Architektur und Stadtbaukunst in Zentraleuropa 1890-1937, München 1999; R. Burton, Prague: A Cultural and Literary History, 2007; P. Demetz, Prag in Schwarz und Gold, München 2000; D. Sayer, The Coasts of Bohemia. A Czech History, Princeton 1998; W. Schmitz/ L. Udolph (Hgg.), Tripolis Praga. Die „Prager Moderne“ um 1900, Dresden 2001.

Der Seminarplan als PDF zum Herunterladen

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe