direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Celina Kress // Georg Wagner-Kyora

PJ Vergessene Mitte. Berliner Altstadtstreit seit 1840

Modul 7: Projekt

Mi 14-17 Uhr • TEL 304 • Beginn: 21.04.2010

Seminarplan

Diskussionen und Planungen um das Stadtschloss, den Molkenmarkt und Jüdenhof, die Petrikirche und ganz aktuell über das „Marienviertel" (oder Rathausforum, gegenwärtig noch Marx-Engels-Forum) machen deutlich, dass die verschwundene und vergessene historische Mitte Berlins gegenwärtig wieder ins Gedächtnis zurückgeholt wird. Pläne und neue Ideen rufen Kontroversen und heftige Debatten über Nutzungen und formale Ausprägungen der möglichen Wiedergewinnung von „Altstadt" hervor. Vor diesem Hintergrund bereitet das Stadtmuseum Berlin für die zweite Jahreshälfte eine Ausstellung vor, die sich mit dem Umbau der Berliner Mitte seit 1840 bis in die Gegenwart beschäftigt.
Die weiträumigen Freiflächen in der Mitte Berlins laden zu vielfältigen Projektionen ein: Gestaltungs- und Strukturmerkmale der „Europäischen Stadt"- aus London, Paris oder Lübeck - werden aufgerufen, um Bilder für den Umgang mit dem Berliner Stadtkern zu finden und zu kommunizieren. Die geplante Ausstellung des Stadtmuseums wird diesem Blick nach außen den Blick nach innen gegenüberstellen: Es geht darum, auf verschiedenen Wegen die Eigenlogik Berlins zu entschlüsseln.
Die Ausstellung wird den Ab- und Umbau des Berliner Stadtkerns im Verlauf der letzten 170 Jahre sichtbar machen. Das Fehlen von „Altstadt" ist ein signifikantes Charakteristikum Berlins, und es wird zum Testfeld unserer Untersuchungen. Wir werden uns mit den Abriss- und Umbaudebatten in der „Berliner Altstadt" von 1840 bis in die Gegenwart beschäftigen. Anhand von konkreten städtischen Räumen - Häusern, Straßen oder Plätzen - und auf der Grundlage von Archiv- und Artefaktrecherchen werden wir verschiedenen Formen der Kommunikation, der Interaktion und der Auseinandersetzung über Abriss und Neubau im historischen Stadtkern Berlins nachspüren.
Das Projekt wird in direkter Zusammenarbeit mit der Stiftung Stadtmuseum, dem Landesarchiv Berlin und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung als Bestandteil der Ausstellung „Berlins vergessene Mitte" entwickelt.

Literatur:
Berking, Helmuth: Die Eigenlogik der Städte: neue Wege für die Stadtforschung, Frankfurt/M.; Bodenschatz, Harald, Renaissance der Mitte. Zentrumsumbau in London und Berlin, Berlin 2005; Goebel, Benedikt, Der Umbau Alt-Berlins zum modernen Stadtzentrum. Planungs-, Bau- und Besitzgeschichte des historischen Berliner Stadtkerns im 19. und 20. Jahrhundert, Berlin 2003; Lefèbvre, Henri, The production of space, London 2009; Leyden, Friedrich, Gross-Berlin. Geographie der Weltstadt, Breslau 1933; Ribbe, Wolfgang/Schmädeke, Jürgen (Hg.): Kleine Berlin-Geschichte, Berlin 1988; Stimmann, Hans (Hg.), Berliner Altstadt: von der DDR-Staatsmitte zur Stadtmitte, Berlin 2009.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe