direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Paul Sigel

Die schnellste Stadt der Welt: Verkehrsnetze – Verkehrsbauten – Stadtentwicklung in Berlin

Modul 6: Stadt im Netz

Di 16-18 Uhr • TEL 304 • Beginn: 10.04.2012

Seminarplan

Verkehrs- und Handelswege, die Entwicklung neuer Verkehrssysteme und der damit verbundenen Infrastrukturen stehen in engstem Zusammenhang mit Gründung, Wachstum und städtebaulicher Entwicklung urbaner Agglomerationen. Am Beispiel Berlins soll dieser entscheidende Themenbereich der historischen Urbanistik eingehend untersucht, kultur- und stadtentwicklungshistorisch analysiert sowie durch Einbezug ausgewählter Vergleichsbeispiele überregional kontextualisiert werden. Ausgehend vom Straßennetz der mittelalterlichen Kernstädte Berlin und Kölln sowie der barocken Stadterweiterungen soll der Bogen der untersuchten Beispiele vor allem auf den Bau moderner Verkehrsinfrastrukturen und ihrem Bezug zur städtebaulichen Entwicklung der Metropole seit dem 19. Jahrhundert konzentriert werden. Dabei werden Bauten und Planungen für den modernen Individualverkehr (Stadtautobahnen im Kontext der Stadtentwicklung) ebenso untersucht werden wie die historische Entwicklung des öffentlichen Transportwesens und der überregionalen Verkehrsanbindungen (S-Bahn-System, U-Bahn-System, Fernbahnhöfe und Flughäfen). Architektur, Semantik und städtebauliche Relevanz von Bahnhofs- und Flughafenbauten stehen ebenso im Zentrum der Betrachtungen wie die kulturhistorische Dimension einer veränderten Wahrnehmung der beschleunigten Metropole und heutige städtebauliche Herausforderungen im Umgang mit aufgegebener Infrastruktur.

Einführende Literatur:
Berlin und seine Bauten, Teil 10, Band B/1 Städtischer Nahverkehr, hrsg. vom Architekten- und Ingenieurverein zu Berlin, 1979; Berlin und seine Bauten, Teil 10, Band B/2 Fernverkehr, hrsg. vom Architekten- und Ingenieurverein zu Berlin, 1984: Jochen Boberg, Tilman Fichter, Eckhardt Gillen (Hg.): Die Metropole. Industriekultur Berlin im 20. Jahrhundert, München 1986; Biagia Bongiorno: Die Bahnhöfe der Berliner Hoch- und Untergrundbahn, Berlin 2007; Dirk van Laak: Infra-Strukturgeschichte, in: Geschichte und Gesellschaft 2001, S. 367-393;Werner Rammert / Cornelius Schubert (Hg.): Technographie. Zur Mikrosoziologie der Technik, Frankfurt am Main 2006; Clemens Zimmermann. Die Zeit der Metropolen. Urbanisierung und Großstadtentwicklung, Frankfurt am Main 1996; Jahrbuch des Deutschen Werkbundes 1914: Verkehr; Hans Bernhard Reichow: Die autogerechte Stadt. Ein Weg aus dem Verkehrschaos, Ravensburg 1959.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe