direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Fahrradstadt Berlin? - Großstadtgeschichten

Dagmar Thorau

in Kooperation mit den Berlin-Studien der Zentral- und Landesbibliothek

Modul 7: Methodik und Projektarbeit

Do 10-12 • Beginn 20.04.2017 • CMS-Lounge

 

Im Sommer 2017 wird das Fahrrad 200 Jahre alt, und das Thema ‚Fahrradfahren in Berlin’ ist derzeit wieder brandaktuell! Dieses Feld wollen wir im Projektseminar für die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Metropole anhand von breit ausgewählten Ob­jekten schlaglichtartig erschließen: Seien es Stadtpläne mit eigens für RadlerInnen mar­kierten Strecken, die gutes wie minderwertiges Pflaster ausweisen – so etwa „Straubes Neuer Radfahrer-Plan“ von 1897 –, Werbeanzeigen in Berliner Journalen für mobile Herrschaften und sportliche Damen, die Sechstagerennen im Sportpalast, die in den 1970er und 1980er-Jahren aus dem Boden sprießenden Fahrradwerkstätten samt dem wachsenden Selbstbewußtsein der AktivistInnen („Radfahrer haben nichts zu verlieren als ihre Ketten!“ hieß es auf einem Siebdruck-Plakat mit einem kämpferisch die Faust reckenden Radfahrer), die Auseinandersetzungen um Fahrrad­wege, die weißen Geisterräder, die in Berlin seit 2009 an tödlich verun­glückte FahrerInnen erinnern, oder der ‚Volksentscheid Fahr­rad’... alle Entwicklungen und Ereig­nisse haben eine Ge­schich­te, die sich anhand von Objek­ten erzählen und aus Sicht der Stadt­forschung aufschlußreich ana­ly­sieren läßt.

Die TeilnehmerInnen sind eingeladen, historische Aufnahmen, Plakate, Karten, Anzeigen und eigene aktuelle Fotografien zusammenzustellen und die Geschichte dieser Objekte in kleinen Texten zu erläutern: wissenschaftlich fundiert, stadtgeschichtlich kontextualisiert und für die LeserInnen feuilletonistisch aufbereitet. Im Oktober werden unsere Bilder und Texte auf der online-Plattform „Berliner Großstadtgeschichten“ der Zentral- und Landesbibliothek Berlin veröffentlicht – in einem eigenen Fenster als Teil dieser partizipativen Stadtchronik, die beständig erweitert wird.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe