direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

EX Limburg und Diez an der Lahn

Henrike Maria Zilling

 

EX Limburg und Diez an der Lahn - zwei Städte behaupten sich im Einzugsgebiet des Rhein-Main-Gebietes

Dazu bietet die Historische Urbanistik wahlweise zwei Exkursionstermine an: 04. bis 06. Juli 2019 und 08. bis 10. Juli 2019

 

Modul 7: Methodik und Projektarbeit

 

Die Bischofstadt Limburg (Hessen) und die ehemalige Residenzstadt Diez (Rheinland-Pfalz) im Rhein-Lahn-Kreis liegen dicht nebeneinander.

Stadtgeschichtlich bieten mittelalterliche, neuzeitliche und moderne Stadtteile gute Anknüpfungspunkte für eine Exkursion. Die Lernleistung wird im Ergebnis eine arbeitsteilige Projektplanung für ein modernes nachhaltiges Stadtentwicklungs- und Tourismuskonzept vorsehen. 

Gesichtspunkte neben den historischen Dimensionen sind Stadtmarketing, ökologische Stadterneuerung, Kulturmanagement und Tourismuskonzept sowie die Infrastruktur und Verkehrskonzeption der städtischen Regionalplanung, da das Einzugsgebiet beider Städte zwischen Westerwald und Taunus groß ist.

 

Ausgangspunkte der Stadterkundungen für Studierende bilden die historischen Altstadtkerne, topographische Aspekte sowie die Führung durch die urbanistisch, kunsthistorisch sowie architekturhistorisch interessanten Bereiche. Beide Städte sind durch die Lahn- und Ahrtallage für den Bus- und Radtourismus sehr attraktiv. Limburg an der Lahn ist Domstadt, „Fachwerkstadt“, ICE-Stadt mit Industrie- und Dienstleistungssektor. Diez an der Lahn liegt mit seiner ehemals preußischen Stadt-Kaserne und dem Grafenschloss sowie den Gründerzeitvillen in einer malerischen Landschaft und hat ein alternatives Stadtimage. Beide Städte offerieren interessante kulturelle Angebote.

In diesem Kontext stellen sich Untersuchungsfragen nach der Verknüpfung von Tradition und innovativen Bauprojekten, der Stadtverwaltung und dem Tourismus.

Nach diesem Überblick setzt die Projektplanung an mit Experteninterviews und Diskussionen mit Akteuren über das Stadtmarketing, Tourismus, Stadtsanierung, Nachhaltigkeit, kulturelle und Bildungsangebote und aktuelle Mobilitätskonzepte.

In einem Planspiel werden wir bspw. ein Limburger Stadtforum bilden und uns die Frage stellen:

-          Welche Rolle spielen verschiedene Akteure der Stadtentwicklung und in welchem Netzwerk operieren diese?

-          Welche urbanen Konzeptionen eines Stadtentwicklungsmodells lassen sich z.B. für Limburg entwerfen?

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe