direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

PJ: Der Thälmannpark als urbanes Spielfeld

PJ: Der Thälmannpark als urbanes Spielfeld

Dorothee Brantz

Modul 7: Methoden und Projektarbeit

Mo 14-16 Uhr • ONLINE • Beginn: 19.04.2020

Achtung: Zulassungsbeschränkung für Studierende des 15. Jahrgangs des MA Historische Urbanistik. Andere Studierende, die teilnehmen möchten, bitte per Email bei mir melden. Falls noch Plätze frei sind, lasse ich gern noch weitere Studierende zu. Registrierung auf ISIS bis zum 16.04., 15 Uhr erforderlich!

Der im Ortsteil Prenzlauer Berg gelegene Thälmannpark ist ein Brennglas urbaner Entwicklungen. Als eines der letzten Prestigeprojekte der DDR wurde der Thälmannpark 1986 als sozialistische Wohnsiedlung und Erholungspark im Rahmen der 750 Jahrfeier Berlins übergeben. Zuvor waren die dort existierenden Gasometer gesprengt worden, aber bis heute dauern Bodenprobleme an. Die Siedlung besteht aus typischen DDR Plattenbauten und einigen Punkthochhäusern. Das Ensemble beherbergt auch ein Planetarium, eine Schule, mehrere Kitas, eine Schwimmhalle und diverse andere kulturelle Einrichtungen. Der umgebende Park ist Grünfläche, Erholungsort, Biotop, aber auch ein konstanter Ort der Nutzungskonflikte. Ein Streitpunkt ist das Thälmanndenkmal. Aber auch die Pläne eines Investors unzählige neue Wohnungen zu errichten, ist hoch umstritten. Dieses Projekt wird sich mit unterschiedlichen Aspekten des Parks auseinandersetzen, um die Vielschichtigkeit urbaner Konfliktlagen zu untersuchen. Studierende wählen ihre eigenen Unterthemen aus, z.B. Grünraum vs. Schulstandort; das Erbe der DDR Stadtentwicklung; die Bürgerinitiative Ententeich; Investoren kontra Kommunalpolitik; Denkmalpflege oder Stadtentwicklung; Hundewiese oder Kinderspielplatz. Dies sind nur einige mögliche Themen. In diesem Projekt könnten wir einige Akteure interviewen, viel draußen sein, und uns evt. aktiv vor Ort einbringen. Ziel des Seminars wäre es, eigene Beiträge zur Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Thälmannparks in einem Webseitenprojekt zu publizieren.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe