direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Dorothee Brantz

SE Berlin - Washington. Visionen und die historische Konstruktion von Hauptstädten im transatlantischen Vergleich

Modul 4: Visionen, Innovationen, Identitäten
Di 12-14 Uhr • TEL 304 • Beginn: 21.10.2008

Seminarplan

Hauptstädte sind ein besonderer Städtetypus, die das Zeitalter moderner Nationalstaaten entscheidend geprägt haben. Was zeichnet Hauptstädte aus und worin unterscheiden sie sich von anderen Großstädten? Am Beispiel von Berlin und Washington D.C. werden wir diesen Fragen im transatlantischen Vergleich nachgehen. Wir werden die politischen, kulturellen und räumlichen Dimensionen dieser Hauptstädte und deren spezielle Bedeutung in der deutschen und amerikanischen Gesellschaft untersuchen. Wir werden die historischen und gegenwärtigen Entwicklungen dieser Städte und ihrer besonderen Bedeutung als Regierungssitze und Orte der politischen Macht analysieren. Stadtplanung und Landschaftsdesign werden hierbei genauso Beachtung finden wie die oftmals kontroversen Debatten über die Verräumlichung von nationalen Erinnerungskulturen (z.B. das Vietnam Veterans Memorial und das Denkmal für die ermordeten Juden Europas). Ziel des Seminars ist es: Kenntnisse über die vergleichende und transatlantische Geschichte dieser beiden Hauptstädte zu vermitteln; die analytischen Fähigkeiten der Studierenden in Bezug auf historische und räumliche Debatten im Hauptstadtdiskurs zu schärfen und Erfahrungen im internationalen Gedankenaustausch zu ermöglichen.

Dieses Tandem-Seminar findet gleichzeitig am Center for Metropolitan Studies der TU Berlin und der University of Maryland in Washington, DC statt. Als Teil des Seminars werden die Studierenden aus Washington im März 2009 für eine Woche nach Berlin kommen und wir werden im April 2009 eine Woche nach Washington fliegen. Anhand von selbst gewählten Projekten werden die Studierenden sich gegenseitig mit ihrer jeweiligen Stadt vertraut machen. Ausreichende englische Sprachkenntnisse sind erforderlich. Jeder Teilnehmer erhält einen Reisekostenzuschuss vom DAAD (45 Euro pro Tag). Die Flugkosten muss jeder Teilnehmer allerdings selbst tragen.

Literatur: Andreas Daum und Christof Mauch, Hrsg. Berlin-Washington, 1800-2000: Capital Cities, Cultural Representation, and National Identities (New York: Cambridge University Press, 2005); Margaret E. Farrar, Building the Body Politic: Power and Urban Space in Washington, D.C. (Urbana: University of Illinois Press, 2008); Brian Ladd, The Ghosts of Berlin: Confronting German History in the Urban Landscape (Chicago: University of Chicago Press, 1997). Es wird einen Seminar-Reader geben.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe