direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Heinz Reif

SE Industriestädte. Stadtentwicklung im Prozess von Industrialisierung und Deindustrialisierung

Modul 2: Dekonstruktion & Rekonstruktion
Mo 10-12 Uhr • TEL 304 • Beginn: 20.10.2008

Seminarplan

Die Industrialisierung, so der berühmte Wirtschaftshistoriker Werner Sombart,
war der wichtigste Städtebildner des 19. Jahrhunderts. Die rasante Entwicklung der Produktivkräfte und damit einhergehend ein schnelles, nachhaltiges, säkulares wirtschaftliches Wachstum ließen bestehende Städte explosiv wachsen und neue Städte auf grüner Wiese gleichsam aus dem Nichts entstehen.
Die Industrialisierung prägte nicht nur die Stadtbevölkerungen, sondern auch die Raum- und Baugestalt der Städte, vom Fabrik- und Wohnungsbau bis zu den Verkehrsanlagen, Grünflächen und Parks. Letztere als Antidot gegen völlig neuartige ökologische Belastungen. Auf die Vielzahl neuer Problemlagen, Folge des extrem beschleunigten ökonomischen und sozialen Wandels, antworteten Kommunen und Staat mit einer neuen Politik, nicht zuletzt mit einer Stadt- und Raumplanung neuer Qualität, die verspätet, aber nachhaltig große Erfolge verzeichnen konnten.
Heute, mit dem Übergang zu einer postindustriellen Dienstleistungsgesellschaft, stellt sich die Frage, wie mit dem Erbe dieser Vergangenheit umzugehen ist. Die Diskurse und Realisierungsversuche bewegen sich dabei im Spannungsfeld zwischen Erhaltung, Umnutzung, Umbau und Abriss der städtebaulichen wie stadträumlichen Zeugen des Industriezeitalters.
Im Vergleich zwischen Berlin und dem Ruhrgebiet sollen Industrialisierung und Deindustrialisierung in ihren Auswirkungen auf die gebaute Stadt analysiert werden.

Literatur:
Jürgen Reulecke, Geschichte der Urbanisierung in Deutschland, Frankfurt 1985; Heinz Reif, Die verspätete Stadt. Industrialisierung, städtischer Raum und Politik in Oberhausen 1846-1929, 2 Bde, Köln 1993; Wolfgang Weber, Industrialisierung: Das Ruhrgebiet – ein Fallbeispiel, Braunschweig 1982; War die Zukunft früher besser? Visionen für das Ruhrgebiet, hg. v. Landschaftsverband Rheinland, u.a., Bottrop 2000; Hans Achim Grube, Renaissance der E-Werke. Historische Industriearchitektur im Wandel, Berlin 2003

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe