direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Sasha Disko

Revolution und Stadt im Film

Modul 8 (3 Creditpoints)

Vorbesprechung und Gruppenaufteilung am 05.10. um 19:30 Uhr

Bildpolitik ist eine wichtige Diskursebene sowohl für die Stadt als auch für revolutionäre Bewegungen und Ereignisse. Wie Stadt und Revolution filmisch verarbeitet und gedeutet werden sind Kernfragen dieses Seminars, das sich – anschließend an das Seminar “Wenn der Stadt sich umwälzt“ vom SS2011 – der Frage vom Verhältnis zwischen Revolution und Stadt im filmischen Medium widmet.  Zusammen mit der Dozentin werden die Studierenden in Gruppen fünf Themenabende entwickeln.  Mögliche Themenabende wären „Authentizität und Geschichtsverfälschung im Film – Die Französische Revolution“;„Städtische Utopien und Dystopien“; „Statisten der Revolution? Städtische Massen im Film“; „Gender, Revolution, Stadt und Film“; „Die Architektur der Revolution“.  Die Studierenden werden eine Einleitung zum vorgeführten Film präsentieren und eine anschließende Diskussion moderieren.

Literatur:
Natalie Zemon Davis, „Jede Ähnlichkeit mit lebenden oder toten Personen...“ Der Film als Herausforderung der Authentizität,“ in Bilder Schreiben Geschichte, 37-63; Gabrielle Jutz, Geschichte im Kino, 19-29; Robert A. Rosenstone, „Geschichte in Bildern/Geschichten in Worten: über die Möglichkeit Geschichte zu verfilmen,“ in Bilder Schreiben Geschichte 65-84 (besonders 73-84); Cotton Seiler, „The American Revolution“ in American History on Film, 49-57; Peter Nau, „La Marseillaise,“ in Bilder Schreiben Geschichte

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe