direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Dagmar Thorau / Stefan Höhne

Wien: Kaiserresidenz – Metropole der Moderne – Hauptstadt

Modul 2: Dekonstruktion und Rekonstruktion

Mo 16-18 Uhr •  HBS 103  •  Beginn: 13. 10. 2014

Im ersten Jahrhundert n. Chr. von den Römern zur Sicherung der Donaugrenze als Militärlager Vindobona angelegt, entwickelte sich Wien seit dem Mittelalter zu einem der wirkmächtigsten politischen und kulturellen Zentren Europas. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war sie die viertgrößte Stadt der Welt. Nicht nur als kaiserliche Residenzstadt, barockes Kunstzentrum, Metropole des k.u.k. Vielvölkerstaates oder Musik- und Theaterstadt verdient die einstige Kapitale der Donaumonarchie die besondere Aufmerksamkeit einer diachron angelegten Stadtforschung; mit der Wiener Sezession, den Projekten des ‚roten Wien’ und als Wissenschaftsmetropole steht Wien auch für den Aufbruch in die Moderne und ist bis heute Ort kontrovers diskutierter Architektur- und Stadtraumkonzepte.

Kaum eine europäische Stadt bietet ähnlich vielfältige Potentiale, um Kontinuität und Wandel städtischer Repräsentationsräume über Jahrhunderte hinweg vor dem Hintergrund von Dekonstruktion, Rekonstruktion und Neuerfindung zu analysieren. Ziel ist es, mit Hilfe unterschiedlicher Zugänge und Fragestellungen die Ausformungen, Funktionen und Bedeutungen dieser Stadträume im Wandel politischer und gesellschaftlicher Strukturen zu erschließen.

Am Ende der vorlesungsfreien Zeit im März 2014 führen wir eine mehrtägige Exkursion nach Wien durch, in der die Seminarinhalte vor Ort vertieft werden (eigene Lehrveranstaltung in Modul 2).

Literatur:
Peter Csendes/ Ferdinand Opll (Hgg.). Wien. Geschichte einer Stadt, 3 Bde., Wien/ Köln/ Weimar 2001-2006; Heinz Fassmann / Gerhard Hatz/ Walter Matznetter (Hgg.), Wien – städtebauliche Strukturen und gesellschaftliche Entwicklungen, Wien u.a. 2009; Renate Wagner-Rieger (Hg.), Die Wiener Ringstraße – Bild einer Epoche, 11 Bände, Wien 1969ff.; Helmut Weihsmann, Das rote Wien. Sozialdemokratische Architektur und Kommunalpolitik 1919-1934, Wien 2002; Das Ungebaute Wien. Projekte für die Metropole 1800-2000, Katalog Historisches Museum der Stadt Wien, Wien 1999; Monika Sommer/ Marcus Gräser/ Ursula Prutsch (Hgg.), Imaging Vienna. Innensichten, Außensichten, Stadterzählungen, Wien 2006; Martina Nußbaumer, Musikstadt Wien. Die Konstruktion eines Images, Freiburg i. Br. 2007; Lutz Musner, Der Geschmack von Wien. Kultur und Habitus einer Stadt, Frankfurt a. M. 2009; Moritz Csáky, Das Gedächtnis der Städte. Kulturelle Verflechtungen – Wien und die urbanen Milieus in Zentraleuropa, Wien u.a. 2010; Roland Berger/ Friedrich Ehrendorfer (Hgg.), Ökosystem Wien. Die Naturgeschichte einer Stadt, Wien u.a. 2011; Jürgen Hosemann/ Bettina Wörgötter (Hgg.), Wien. Ein literarischer Streifzug, Frankfurt/M. 2011; Christian Dewald/ Michael Loebenstein/ Werner Michael Schwarz (Hgg.), Wien im Film. Stadtbilder aus 100 Jahren, Wien 2010.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe