direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

SE Paris - Leitbilder, Mythen und Rebellionen im Aus- und Umbau einer Europäischen Metropole

Denis Bocquet/Dorothee Brantz

Modul 2: Dekonstruktion und Rekonstruktion

Fr 12-14 Uhr • HBS 103 • Beginn 21.10.2016

Modul 2: Dekonstruktion und Rekonstruktion

Paris gilt weithin als eine der bedeutendsten Städte der Moderne.  In diesem Seminar untersuchen wir die Ursprünge von Paris' Aufstieg zur "Hauptstadt des 19. Jahrhunderts" (Walter Benjamin) und aber auch wie sich die Stadt seitdem entwickelt hat und warum sie zu solch einem Mythos wurde, der städtebaulich in verschiedenen Teilen der Welt als Leitbild diente.  Wir wollen uns diesem viel beschriebenen Mythos von Paris nähern, indem wir die städtebauliche, soziale und kulturelle Entwicklung der Stadt anhand spezieller Beispiele aus den einzelnen Epochen des 19. und 20. Jahrhunderts untersuchen.  Gleichsam wollen wir anhand der Aufstände und Revolutionen des 19. Jahrhunderts, der Herausbildung des „banlieuerouge“ im frühen 20. Jahrhundert, den Ereignissen des Mai 68 und den Unruhen der jüngsten Zeit auch die Rolle von Rebellionen in der Stadtentwicklung einbeziehen.  Aufbauend auf diesen historischen Betrachtungen wollen wir die gegenwärtigen und zukünftigen Entwicklungstendenzen der Stadt problematisieren und auf globaler Ebene einordnen.  Französische Sprachkenntnisse werden nicht vorausgesetzt, aber sehr begrüßt.

In der vorlesungsfreien Zeit im März/April 2017 wird eine 7tägige Exkursion nach Paris durchgeführt, in der die Inhalte des Seminars vor Ort vertieft werden (als eigenständige Lehrveranstaltung im Modul 2).

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe