direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

SE Industrialisierung, Urbanisierung und Deindustrialisierung. Eine Verflechtungsgeschichte

SE Industrialisierung, Urbanisierung und Deindustrialisierung
Eine Verflechtungsgeschichte

Felix Fuhg


Modul 2: Dekonstruktion und Rekonstruktion

Di 16-18 Uhr • ONLINE • Beginn: 03.11.2020

Berlin feiert in diesem Jahr den 100. Geburtstag der Verabschiedung des Groß-Berlin- Gesetzes. Steht die neue Bezirksstruktur Berlins im Fokus der aktuellen Feierlichkeiten, so war die Eingemeindung einst unabhängiger Gemeinden im Jahr 1920 auch der Versuch, Herausforderungen zu bewältigen, die mit der Industrialisierung des Großstadtlebens einhergingen. Die Ausbreitung der Industriearbeit hatte das Leben und Arbeiten in der Hauptstadt des Kaiserreichs im späten 19. Jahrhundert erheblich verändert.

Urbane Landschaften transformierten sich durch die Ansiedlung der Massen- und gewerblichen Produktion. Die Infrastruktur und das Stadtgebiet dehnten sich schon bald in einer solchen Intensität aus, dass ein gemeinsames und von sanften Stadtgrenzen gekennzeichnetes Ballungszentrum entstand. Das Groß-Berlin-Gesetz hatte daher als übergeordnetes Anliegen auch das Ziel, das unkontrollierte Wachstum und die sozioökonomischen Probleme, die mit der Industrialisierung der Städte verbunden waren, durch die Gründung einer Einheitsgemeinde und einer bezirksübergreifenden Sozial-, Wohnungs- und Infrastrukturpolitik einzuhegen.

Im Seminar widmen wir uns am Beispiel der Geschichte Berlins der Frage, wie sich das Leben, Wohnen und Arbeiten in der Metropole durch die Industrialisierung im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert verändert hat, in welcher Art und Weise die Industrialisierung den städtischen Raum neu strukturierte und welche Konsequenzen eine sich seit der Ölkrise 1973 beschleunigende Deindustrialisierung für die Stadtgesellschaft und das Kulturleben in Berlin hatte. Studierende erhalten dadurch einen Einblick, wie sich historisch Prozesse und Dynamiken einer Industrialisierung und Urbanisierung verflochten haben und wie eine Deindustrialisierung städtischer Wirtschaftsstrukturen auf unser Verständnis von Verstädterung zurückwirkte

Literatur::

  • Wolfgang R. Krabbe, Die deutsche Stadt im 19. und 20. Jahrhundert, Göttingen 1989
  • Jürgen Reulecke, Geschichte der Urbanisierung in Deutschland. Frankfurt/Main 1985
  • Martina Heßler / Clemens Zimmermann, Industriestädte: Neue Perspektiven, Berlin 2012
  • Friedrich Lenger, Metropolen der Moderne: eine europäische Stadtgeschichte seit 1850, München 2014
  • Leonardo Benevolo, Die Stadt in der europäischen Geschichte, München 1993
  • Dieter Langewische, Wanderungsbewegungen in der Hochindustrialisierungsperiode: regionale, interstädtische und innerstädtische Mobilität in Deutschland 1880-1914, Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 64 (1977), S. 1-40
  • Paul Bairoch, Cities and Economic Development: From the Dawn of History to the Present, Chicago 1988
  • Sara Cohen, Decline, Renewal and the City in Popular Music Culture: Beyond the Beatles, Hampshire 2007
  • Alexander Kierdorf / Uta Hassler, Denkmale des Industriezeitalters: von der Geschichte des Umgangs mit Industriekultur, Tübingen 2000.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe