direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Lupe

Jahrgang 2006

Carsten Cielobatzki

Lupe

Ich habe an der FH Bielefeld Architektur studiert und sehe das Studium am CMS als sinnvolle Ergänzung, um tiefere Einblicke in die Zusammenhänge von Stadt, Gesellschaft und Planung zu bekommen. Es ist schön, am CMS im kleinen, fast schon familiären Kreis so intensiv studieren zu dürfen.

Marta Domurat

Lupe

Ethnologie und Kulturelle Anthropologie, Uni Warschau; Kulturwissenschaft, Viadrina in Frankfurt/O.; Forschung in Irland zu Zwecken der Masterarbeit

Yvonne Eißner

Lupe

Dipl.-Ing. Verkehrswesen TU Berlin (Planung und Betrieb)

Norma Friesecke

Lupe

Mich reizte ein universitäres Studium in Berlin, bei dem man das wissenschaftliche Arbeiten erlernen kann, ohne ganz aus der Berufswelt austreten zu müssen. Das zweijährige Masterstudium ermöglicht das weitgehend. Nach meinem Erststudium der Innenarchitektur fühlte ich mich zudem noch nicht "befriedigt"; eine Vertiefung in Themengebiete zur Stadt- und Planungsgeschichte, zu sozialen, kulturellen und politischen Themen des städtischen Zusammenlebens öffnete mir neue, interessante Themen und Beschäftigungsmöglichkeiten, auf die ich sonst wohl nicht gestoßen wäre.

Silvio Gruhl

Lupe

Ich finde das CMS großartig, weil man mitten in der metropole hoch interessante ein- und ausblicke rund ums thema stadt mit schlauen und netten menschen zahlreicher professionen teilen und entwickeln kann. Soziologie FU Berlin, Studentischer Mitarbeiter am CMS

Ralf Schmitz

Lupe

Ich habe im Studiengang "Historische Urbanistik" am CMS dank der hervorragenden wissenschaftlichen Betreuung durch die Lehrenden unendlich viele neue Erkenntnisse gewonnen und bin fasziniert davon, als wie eng miteinander verknüpft man sämtliche städtischen Prozesse begreifen muß, seien sie nun wirtschaftlicher, politischer oder sozialer Natur. Und am Ende ist der Mensch die Stadt -  darin liegt eine große Verantwortung für uns alle! (Diplom-Kaufmann)

Angelika Swiderska

Lupe

Kulturwissenschaft in Polen, Konzentration auf Lateinamerika, Einfluss von Migranten auf die Stadt, möchte promovieren

Rafal Wamka

Lupe

Die Exkursionen sind natürlich das Beste am Studium: Man kommt herum, spricht mit Leuten und sieht was Neues. Aber in Zukunft wird mir vor allem der historisch fundierte Blick auf Stadt und Gesellschaft bei der Auseinandersetzung mit aktuellen Themen wie Globalisierung, Klimawandel, Migration, schrumpfenden Städten und demografischem Wandel nützlich sein. (Innenarchitekt und Künstler)

Ang Ye

Lupe

Mich inspiriert die Interdisziplinarität im CMS sehr. Die Studenten, Dozenten und Forscher kommen alle aus verschiedenen Fachdisziplinen, das fördert einen dynamischen Wissensaustausch. Das Studium am CMS hat mein Blickfeld über die aktuelle Stadtforschung stark erweitert. Vorheriges Studium: Architektur, TU Darmstadt und Uni Tongji (Shanghai); Gast des Graduiertenkollegs

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe