TU Berlin

Center for Metropolitan StudiesSchmidt, Oliver

CMS Logo

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert!

Dr. Oliver Schmidt

Lupe



Dr. Oliver Schmidt, Ph. D. (Harvard)
Center for Metropolitan Studies
Ernst-Reuter-Platz 7 | TEL 3-0
10587 Berlin
Tel +49 (0)30 314 284 10
Fax +49(0)30 314 284 03

Arbeitsschwerpunkte

Wissenschaftlicher Assistent für Neueste Geschichte am CMS

US-amerikanische Kulturgeschichte im 19. und 20. Jahrhundert
Stadtgeschichte und moderne Großstadtforschung
Geschichte und Gegenwart internationaler Beziehungen, Brennpunkt: ‚Kalter Krieg’
Von der Diplomatie zum Kulturtransfer: Außenpolitik der USA und transatlantische Beziehungen, ‚Amerikanisierung’ vs. Transnationalisierung
Europäische Integration und Identität
Zeitgeschichte der Neuen Medien und Nichtregierungsorganisationen

Aktuelle Forschungsprojekte

„Zukunft als Ressource - Der Aufstieg der ‚digitalen Stadt’ in Politik und Wissenschaft“

Studien zur Metropolenforschung, zu Amerikanisierung und Elitenaustausch im Nachkriegsdeutschland.

Lebenslauf

Seit 07/2004
Center for Metropolitan Studies, Berlin (CMS): Mitglied der Leitung und Geschäftsführung Transatlantisches Graduiertenkolleg Berlin–New York; "Geschichte und Kultur der Metropolen"
Wiss. Assistent, Institut für Geschichte und Kunstgeschichte, TU Berlin (Prof. Dr. Heinz Reif)

2000-2003
Bertelsmann Stiftung und Stabsstelle im Vorstandsbüro der Bertelsmann AG, Gütersloh
Projektleitungen Medienwirtschaft, Demokratie|Neue Medien, =mcminstitute, Wissenschaft/Medien

1997-1999
Harvard University Cambridge: Magister Artium (A.M), Lehrtätigkeit und Promotion
Dissertation: Civil Empire by Co-optation. German-American Exchange Programs as Cultural Diplomacy, 1945-1961, (Profs. Akira Iriye, Charles Maier, Volker Berghahn)

1994-1997
Europäisches Hochschulinstitut, Florenz: Postgraduierten-Stipendiat des DAAD
Mitglied in Forschungsgruppen ‘Cultural Exchanges between Europe and America’ (Passerini/ Brewer) und ‘Challenges/Response to European Integration’ (Griffiths/Milward).

Studium der Amerikanistik, Geschichte, Politik- und Sozialwissenschaften in Erlangen, München, Athens/Ohio; Abschluss: M.A. 1992, Prof. John Gaddis. Studienbegleitende Tätigkeiten als Übersetzer, Trainer und (Wissenschafts)Journalist, u.a. für Süddeutsche Zeitung, STERN und GEO.

Lehre

Technische Universität Berlin, Center for Metropolitan Studies (CMS), Berlin
WS 2006/07
Ü  Divided Cities - Stadtpolitik in historischer Perspektive
PS  Untergrund – Underground – Subterrain: Zur Geschichte und Kultur urbaner Unterwelten
CO  Forschungscolloquium im Transatlantischen Graduiertenkolleg Berlin – New York
 
SS 2006
Ü  Sounds of the City: Kulturgeschichte der Musikmetropole New York im 20. Jahrhundert
PS  Soziale Ungleichheit und Großstadt im 19. und 20. Jahrhundert
 
WS 2006/07              
CO  Forschungscolloquium des Transatlantischen Graduiertenkollegs Berlin-New York
 
SS 2005         
Ü  Empire: Formen und Methoden indirekter Herrschaft im 20. Jahrhundert
PS  James Monroe bis Marilyn Monroe: Amerikanismus und Amerikanisierung in der Moderne
HS  Intellektuelle Milieus in New York und Berlin, 1917 – 1961 - Co-Teaching am TKG
 
WS 2004/05   
Ü  Small World: Deutsch-amerikanische Kulturdiplomatie und Kalter Krieg, 1945 - 1968
PS  New York, New York: kleine Kulturgeschichte einer großen Stadt
CO  Doktorandencolloquium am Transatlantischen Graduiertenkolleg
 
Universität Potsdam, Centrum für Politik und Management, Potsdam
WS  2003/ SS 2004    
Ü  English Writing & Presentation (Master in Public Management/Global Public Policy)
Ü  Communicating & Presenting Effectively (Berlin-Brandenburg International Studies)
 
Harvard University, Institut für Geschichte, Cambridge, Mass.
SS 1996 und WS 1999/2000
TU  Historical Analysis, Tutorial 97 mit R. Feldstein, M. Henry und Mark Kishlansky.
TU  Special Track in International History, Tutorial 90f mit Akira Iriye und Ernest May.
 
Universität München, Amerika-Institut, München
WS 1993/1994          
PS  /  Ü  George Kennan and the 20th Century: American Diplomat, Historian, Cultural Critic. mit Günter Bischof (Tulane University, New Orleans)

Tagungen - Colloquien - Konferenzorganisation

7/2007
Network City as CyberCity – Abschlussveranstaltung zur Diskussionsreihe „Network City“, mit Steve Graham (Durham U.K.) und Deike Peters, Berlin.

5-6/2007        
Time/Space Dynamics in Urban Settings - 3. Transatlantische Jahreskonferenz und Workshopwochen. Mit S. Stemmler, K. Sussner, DFG-Fellows am TGK, Berlin.

9/2006
Divided Cities - 2. Transatlantische Jahrskonferenz. Symposium an der Columbia University und Exkursionsprogramm. Mit V. Berghahn und K. Sussner, New York.

5/2006
Just City – „Wie gerecht ist die Stadt?“ Internationales Symposion. Mit F. Urban. Veranstaltungsreihe, mit S. Fainstein, M. Mayer, P. Marcuse, J. Mollenkopf, E. Francois. Gem. mit F. Urban.

6-7/2005        
Binding Forces and Feelings of Belonging - 1. Transatlantische Jahreskonferenz und offizielle Eröffnung des TGK. Mit H. Reif, Berlin.

seit 3/2005      
Mittagsgespräche zur Stadtforschung / Metropolitan Studies Brownbags am CMS, Berlin.

2/2005
Geschichte und Kultur der Metropolen. Klausurtagung American Academy, Berlin.

4/2004
‘Cultures of trade, trading of culture.’ Workshop zu ‘Transatlantische Handelskonflikte aufgrund kultureller Unterschiede?,’ Humboldt Institution on Transatlantic Issues, Berlin.

5/2003
‘Medien und Medienpolitik - USA und Deutschland in historischer Perspektive,’ in: Transatlantische Spiegelbilder, Workshop des CES Harvard, Berlin.

10/2002          
‘Grundlagen in Stiftungsrecht – USA / Europa im Vergleich.’ Workshop der Haniel-Stiftung, Essen.

08/2002
‘Demokratie Digital? Wunsch und Wirklichkeit von (Medien-)Politik im Netz,’ Workshop, Sommerakademie der Studienstiftung des Dt. Volkes, Salem.

6/2002
‘Informationsfreiheit/Freedom of Information.’ Workshop mit Vertretern aus Wissenschaft und Politik, Berlin. Gemeinsam mit C. Welzel, Berlin.

4/2002
E-Government: Efficient Administration or Democratic Governance? Fachtagung in Berlin, mit O. Schily, C. Leggewie, S. Coleman u.a.. Gemeinsam mit St. Friedrichs und Th. Hart, Berlin.

2/2002
‘Medien und Wissenschaft aktuell.’ Zu den Entwicklungen im Wissenschaftsjournalismus, Arbeitstreffen in Hamburg, mit F. Schirrmacher, G. Schulte-Hillen, W. Göpfert u.a., Hamburg.

2001/2002      
E-publik. Berliner Expertennetzwerk für Netzpolitik. Fachgespräche und öffentliche Diskussionsrunden, mit S. Friedrichs, Th. Hart und C. Welzel, Berlin.

6/2001
‘Rockefeller, Ford Foundation, and the networks of Americanization in post-war Western Europe’, Konferenz ‘US Foundations in Europe’, Amalfi.

5/2001
‘Ford Foundation and European Reconstruction during the early Cold War,’ Interdiszipl. Symposion ‘Philanthropy, Patronage, and Urban Politics’, Toronto.

9/1999
‘Small Atlantic World: US Philantropy and the Expanding International Exchange of Scholars after 1945,’ Fachkonferenz ‘Culture and International Relations’, Wittenberg.

5/1999
Globalisierung und die Geschichte des Internet. Colloquium für Zeitgeschichte mit R. Wagnleitner, Warren Center for American History, Harvard University, Cambridge.

6/1997            
‘Between Propaganda and Cultural Hegemony: American Opinion Management and its Reception in Postwar Europe.’ Workshop, Robert Schuman Centre des EHI, Florenz.

5/1997
‘Transatlantic Crossings.’ Graduate Workshop, Center for European Studies der NYU, ‘Cultural Exchanges between Europe and America’ mit J. Brewer, L. Passerini, T. Judt u.a.

Auszeichnungen und Stipendien

Fellow, ZEIT Foundation Summer School on Global Governance, Krupp Foundation Travel
Grant, CES, Harvard University; Henry L. and Louis H. Kohn & William G. Howard
Scholarships, Harvard University; German Marshall Fund Research Fellowship, Berlin;
Truman Library Travel Grant, Independence, Miss.; DHI Dissertation Travel Fellowship,
Deutsches Historisches Institut, Washington, D.C.; Rockefeller Foundation Travel
Fellow,
NY; Salzburg Seminar Fellow, “American Global Culture”, Salzburg; DAAD Dissertation
Fellowship, Bonn; John C. & Elisabeth Baker Peace Studies Fellow, Athens/Ohio; DAAD
Grant for American Studies, Bonn; Bosch Fellow for Science Writing, Stuttgart.

Publikationen

Metropolen und Metropolenforschung: Umrisse eines neuen Forschungsfeldes,’ in Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History, Konrad H. Jarausch und Christoph Kleßmann (Hrsgb.) in Verbindung mit Zeitgeschichte-online, mit C. Kress, i.V.

CMS Working Paper Series, Hrsgb. mit Pe-Ru Tsen und Ignacio Farias Hurtado: 1/2006 H. Reif, Bindekräfte der Metropolen. 2/2006 W. Kaschuba, Die Stadt als Spektakel, 3/2006 M. Mayer, Neue Tendenzen der Stadtpolitik, 4/2006: Ignacio Farías/Susanne Stemmler, Deconstructing "Metropolis"; 5/2006 Thomas Bender: History, Theory and the Metropolis; 6/2006 Sandra Huning/Johannes Novy: Tourism as an Engine of Neighborhood Regeneration; 7/2007 Bas van Heur, The Clustering of Networked Creativity: Between Myth and Reality.

Oliver Schmidt, “Non-lieux”, Palgrave Dictionary of Transnational History, ed. by Akira Iriye/ Pierre-Yves Saunier, Oxford: Palgrave, 2007.

Oliver Schmidt, “Cities in competition and cooperation”, Palgrave Dictionary of Transnational History, ed. by Akira Iriye/ Pierre-Yves Saunier, Oxford: Palgrave, 2006.

Oliver Schmidt, “Small Atlantic World: American Philanthropy and the Expanding International Exchange of Scholars after 1945”, in J. Gienow-Hecht/F. Schuhmacher (eds.), Culture and International Relations, Oxford: Berghahn Publishers, 2004.

Oliver Schmidt, “Networks of Patronage,” in Roy McLeod/ Giuliana Gemelli (eds.), American Foundations in Europe, 1925-1975, New York: Peter Lang, 2003.

Stefan Friedrichs, Thomas Hart, Oliver Schmidt (eds.), E-Government: Effizient verwalten – demokratisch regieren, Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung, 2002.
Idem., “Balanced E-government: Visionen und Prozesse zwischen Bürgernähe und Verwaltungsmodernisierung,” in Aus Politik und Zeitgeschichte B 39-40/2002.

Stefan Friedrichs, Thomas Hart, Oliver Schmidt, "Gutes E-Government. Ein Fahrplan zur Verwaltungsmodernisierung und Stärkung der Bürgergesellschaft", 2002, www.begix.de.

Stefan Friedrichs, Thomas Hart, Oliver Schmidt, Balanced E-government. Eine Studie internationaler E-Government-Initiativen, Gütersloh: Bertelsmann Stiftung, 2002.

Oliver Schmidt, “Government-Foundation Nexus: The Ford Foundation and the Creation of an Atlanticist Elite in Germany, 1949-1960,” in Frank Ninkovich/Liping Bu (eds.), The Cultural Turn: New Approaches to a History of Foreign Relations, Chicago: Imprint Publ., 2002.

Oliver Schmidt, “No innocents abroad. The origins of the Salzburg Seminar and American Studies in Europe,” in E. May/R. Wagnleitner (eds.), Here, There, and Everywhere. U.S. foreign policy and the export of popular culture, Hanover: New England University Press, 2000.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe