TU Berlin

Center for Metropolitan StudiesSeehausen, Frank

CMS Logo

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Dr. Frank Seehausen

Lupe

Dipl.-Ing. Architekt

www.frankseehausen.com

Forschungsschwerpunkte

Mobilität und Raum. Automobilität und Architektur. Wahrnehmungspsychologie und Urbanität. Unternehmensarchitektur und Corporate Identity  

Arbeitsschwerpunkte

Architekt und Architekturhistoriker.
Entwerfen im Kontext.
Methodenfragen der Interdisziplinarität

Dissertation

Die Konstruktion eines Unternehmensbildes – Karl Schwanzer und die Architektur für BMW bei Horst Bredekamp und Adrian von Buttlar

Diplom

Von der Explosion einer Taube zum Garten der Venus – Die Villa Pamphilj in Rom als Ort familiärer Repräsentation bei Tim Heide und Horst Bredekamp

Studium

Architektur und Kunstgeschichte in Berlin, Forschungssemester in Rom, Studienkurs an der Bibliotheca Hertziana, Eikones-Summerschool, Architekturpreis des Kulturkreises der Deutschen Wirtschaft im BDI

Berufspraxis

Seit 2013.1 Lehraufträge am CMS: Ideengeschichte städtischer Mobilität.

2012.2 Lehrauftrag an der Humboldt-Universität: Dynamische Stadt. Die Berliner Stadtautobahn im Programm “Vielfalt der Wissensformen” des bologna.lab am Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik

2005.1-2008.2 Lehraufträge an der Uni Paderborn: UNESCO-Seminare (mit Dr. Lucas Elmenhorst): Die Berliner Museumsinsel (2005); Schinkel als Staatsarchitekt (2007); Rokoko und Klassizismus in Preußen (2008)

Seit 2005.2 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Braunschweig.Seminare zu (Auto)mobilität und Raum, Unternehmensarchitektur

Seit 2008 Architekturprojekte in Theorie und Praxis

2004-2008 Mitarbeit in verschiedenen Architekturbüros

2003 Mitarbeit bei „urban drift“

Publikationen (Auswahl)

The Swing in the Future: Staging the Flow of Traffic in 1960s Berlin Edited by Thomas Köhler and Ursula Müller for Berlinische Galerie: Radically Modern. Urban Planning and Architecture in 1960s Berlin. Tübingen and Berlin 2015

Schwungvoll in die Zukunft: Die Inszenierung des fließenden Verkehrs im Berlin der 1960er JahreIn: Thomas Köhler und Ursula Müller für die Berlinische Galerie (Hrsg.) Radikal Modern - Planen und Bauen im Berlin der 1960er-Jahre. Tübingen und Berlin 2015

Rhetorik einer mobilen Moderne – Visuelle Inszenierungen von Stadt durch Autobahnen und Hochstraßen in der Nachkriegsmoderne. 
In: Jan Röhnert (Hg.): Metaphorik der Autobahn. Wien, Köln, Weimar 2014

Bunker Gottes – Betonkirchen als Rückzug und Aufbruch. 
In: EKD-Institut für Kirchenbau und kirchliche Kunst der Gegenwart, Marburg und Thomas Erne (Hg.): KBI 05 | Beton Idee und Material im Kirchenbau. Marburg 2013.

Städtische Wohnbebauung von Werner Düttmann; Das Kudamm-Eck von Werner Düttmann etc., teils mit Alexander Hoff.
In: Adrian von Buttlar, Kerstin Wittmann-Englert und Gabi Dolff-Bonekämper (Hg.): Baukunst der Nachkriegsmoderne - Architekturführer Berlin 1949–1979. Berlin 2013.

Automobiles Theater und Dynamischer Raum 
In: Klaus Daniels (Hg.): Lamborghini an der Spree. Darmstadt 2010.

Fahrersicht! Automobile Fotografien
In: www.schaubuero.de, 2010.

Wege zum Heil. Betrachterlenkung durch Skulptur, Architektur und Ausmalung im Panteón de los Reyes in León  
In: Kunsttexte 12/2009.

Baugeschichte als dynastisches Konstrukt: Die Bauphasen und ihre Interrelation mit der Kapitellskulptur von San Isidoro in León
In: Achim Arbeiter/Christian Kothe/Bettina Marten (Hg.): Hispaniens Norden im 11. Jahrhundert. Christliche Kunst im Umbruch. Petersberg 2009.

Mentale Konstruktionen – Zeichnung als Utopische Landschaft,
In: Anke Becker, Arbeiten auf Papier – Works on Paper, AK Künstlerhaus Bethanien. Berlin 2008.

Das Reliquiar als Staatsform. Das Reliquiar Isidors von Sevilla und der Beginn der Hofkunst in León (mit Horst Bredekamp),
In: Bruno Reudenbach – Gia Toussaint (Hg.): Hamburger Forschungen zur Kunstgeschichte, Vol. 5: Reliquiare im Mittelalter. Berlin 2006.

Architekturführer Potsdam – Architectural guide Potsdam, (mit Paul Sigel, Lucas Elmenhorst, Silke Dähmlow). Berlin 2006 

Vorträge (Auswahl)

Das Auto als Architekt. Raum – Bewegung – Form
Abendvortrags im Rahmen der Vorlesungsreihe zur Architektur der Nachkriegsmoderne am Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik, Fachgebiet Kunstgeschichte der TU-Berlin am 4.2.2014.

Das BMW-Museum als Aspekt der Imagekonstruktion des Unternehmens Vortrag auf dem DOCOMOMO-Symposium „Karl Schwanzer und die internationale Avantgarde“ in Wien am 8.11.2013.

Bunker Gottes – Betonkirchen als Rückzug und Aufbruch
Vortrag auf dem Symposium „Flüssig und Fest – Betonkirchen der Nachkriegsmoderne“ an der Philipps-Universität in Marburg am 7.12.2012.

Kulturelle Aspekte von Raum und Mobilität – Raum und Bewegung
Vorlesungen im Rahmen des Masterstudiengangs Sustainable Design an der Technischen Universität Braunschweig am 29.10.2012 und am 4.11.2013.

Die Stadtautobahnen von Berlin und Düsseldorf als identitätsstiftende Bauwerke
Symposium „Metaphorik der Autobahn“, TU Braunschweig am 6.6.2013.

Bunker Gottes – Betonkirchen als Rückzug und Aufbruch
Vortrag beim Symposium „Flüssig und Fest – Betonkirchen der Nachkriegsmoderne“ an der Philipps-Universität in Marburg am 7.12.2012.

Amalgame aus Verkehr, Architektur & sozialer Nutzung
Vortrag beim Symposium „Großbauten der 60er & 70er Jahre. Zur Zukunft unserer architektonischen Vergangenheit Symposium“ an der TU Berlin am 2.6.2012.

A Spectacle of Mobility – The BMW-Museum in Munich 1972
Vortrag auf der „9th international Conference of the International Association for the History of Transport Traffic and Mobility“ im Deutschen Technikmuseum in Berlin am 6.10.2011.

Die Konstruktion eines Unternehmensbilds – Archivalien zum BMW Vierzylinderhochhaus in München
Vortrag beim Symposium „Mediale Transformationen des Visuellen – Arbeitsgespräche am Deutschen Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte“ im Bildarchiv Foto Marburg, am 26.6.2009.

BMW-Unternehmensarchitektur und Markeninszenierung
Vortrag an der TU Darmstadt am 4.12.2008.

Baugeschichte als dynastisches Konstrukt: Die Bauphasen und ihre Interrelation mit der Kapitellskulptur von San Isidoro.
Vortrag beim Internationalen Symposium „Hispaniens Norden“ an der Georg-August-Universität in Göttingen am 24.2.2004.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe